Digitalisierung der Wohnungswirtschaft

Best-Practice-Innovationen für die Wohnungswirtschaft

Wie wollen wir in der Zukunft wohnen und arbeiten? Weil jeder von uns einen Großteil seiner Zeit in Gebäuden, etwa bei der Arbeit und zuhause, verbringt, lohnt es sich sich sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Auch, welchen Einfluss Technologie auf diesen Alltag nimmt, etwa SmartHome und SmartOffice. Werden beispielsweise Gebäude bald vorausschauende Wartungen selbstständig initiieren? Wie beeinflusst das
Arbeitsumfeld die Profitabilität von Unternehmen und die Produktivität von Mitarbeitern?

Geballte Informationen zur Innovationskraft aus und für die Immobilienwirtschaft aus dem Innovationsbericht 2019 des ZIA..
Geballte Informationen zur Innovationskraft aus und für die Immobilienwirtschaft aus dem Innovationsbericht 2019 des ZIA..

Doch stets müssen neue Technologien, wie etwa moderne Datenverarbeitung, Cloudcomputing, künstliche Intelligenz, von Menschen angenommen und gelebt werden.

So hat sich der Think Tank des ZIA (Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.) zum Ziel gemacht, Mitarbeiter in Wohnungsunternehmen und Immobilienverwaltungen in den Innovationsprozess miteinzubeziehen. Regelmäßig werden Innovationen untersucht und Prozesse analysiert vom Think Tank: Welche neue Ideen sind am Markt? Welche Lösungen sind zielführend und nützen den Menschen, die mit Immobilien zu tun haben?

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Best-Practice-Innovationen für die Wohnungswirtschaft
Frei
Bild Teaser
E-Autos laden
Body Teil 1
Die Zulassungszahlen von Elektrofahrzeugen steigen rasant: Von Januar bis August 2021 wurden 203.000 Fahrzeuge mit Elektroantrieb zugelassen, ein
Baukosten steigen
In der Bauwirtschaft explodieren nicht nur die viel zitierten Holzpreise. Der vdw Niedersachsen Bremen weist auf eine teilweise dramatische Teuerung und Bauverzögerungen durch fehlende Baustoffe hin.
Gewofag München baut
Im Münchener Bezirk Freiham errichtet die Gewofag ab 2023 über 120 bezahlbare Wohnungen und eine Kindertagesstätte. Die vorgesehenen 124 geförderten Wohnungen umfassen auch 27 Apartments in einem...
Frei
Bild Teaser
Nach BVG-Urteil
Body Teil 1
Das Bundesverfassungsgericht hat das seit Dezember 2019 geltende Klimaschutzgesetz in Teilen für verfassungswidrig erklärt, weil es die Reduktion von