Energieschleudern im Visier

EU-Sanierungsfahrplan für Gebäudesektor nimmt Gestalt an

Bestandsgebäude in den EU-Ländern energetisch fit machen – dafür wird in Brüssel derzeit ein Maßnahmepaket geschnürt. Mit welchen Inhalten und welchen Konsequenzen für die Wohnungswirtschaft?

1105
Aus dem Corona-Hilfsfonds der EU stehen rund 80 Milliarden Euro für die energetische Modernisierung von Gebäuden zur Verfügung. Bild: stock.adobe.com/bluedesign
Aus dem Corona-Hilfsfonds der EU stehen rund 80 Milliarden Euro für die energetische Modernisierung von Gebäuden zur Verfügung. Bild: stock.adobe.com/bluedesign

Anordnung von Zwangssanierungen?

Bis 2030 soll der Ausstoß von Treibhausgasen in den EU-Ländern ummindestens 55 Prozent sinken. Erreicht werden soll dieses Klimaziel vor allem durch eine energetische Sanierungswelle im Gebäudebestand, die die EU-Kommission im Herbst 2020 angestoßen hat. Für das Projekt, das in den nächsten Jahren Fahrt aufnehmen wird, gab es medial viele Vorschusslorbeeren. „Brüssel initiiert das bislang größte Sanierungsprogramm der Geschichte“ titelte etwa eine große Wirtschaftszeitung mit Blick auf das EU-Strategiepapier.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Carla Fritz

Carla Fritz
freie Journalistin

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel EU-Sanierungsfahrplan für Gebäudesektor nimmt Gestalt an
Seite 14 bis 16
Wer hätte gedacht, dass im dritten Bezirk inmitten Wiens noch Platz ist für ein ganz neues Quartier? In den nächsten fünf Jahren entsteht das aktuell größte Neubauprojekte in der österreichischen...
Frei
Bild Teaser
Kolumne
Body Teil 1
Krieg in Europa: Und jetzt! Wer hätte das gedacht? Krieg in Europa, vom Zaun gebrochen von der Großmacht Russland. Als wenn die Corona-Krise nicht
Auswirkungen von Materialmangel und Inflation
Angesichts von massiven Preissteigerungen und Lieferengpässen bei Baustoffen und Energie gehen Verbände der Wohnungs- und Bauwirtschaft von einem Zusammenbruch der Bautätigkeit aus. Die angestrebten...
Novellierte Heizkostenverordnung
Der Bundesrat hat am 5. November 2021 einer Regierungsverordnung zugestimmt, die neue Regeln zur Heizkostenabrechnung vorsieht. Hintergrund sind europäische Vorgaben zur Energieeffizienz. Seine...