Interviewreihe „Wohnen der Zukunft weitergedacht“

„Nachhaltigkeitsansätze greifen bislang zu kurz“

Die TRIQ GmbH realisiert in Stuttgart das erste ganzheitlich nachhaltige Wohngebäude in Deutschland und setzt mit ihrem Konzept Maßstäbe für klimafreundliches Bauen. Im Gespräch mit der IVV erläutert Geschäftsführer Max Wörner, warum bisherige Ansätze zu kurz greifen. Projektentwickler, die Gebäude nicht ressourcenschonend und kreislauffähig bauen, haben die Welt nicht verstanden, sagt Wörner.

1105
Das ist Nachhaltigkeit: Dieses Wohnhaus wird zu 100 Prozent aus recyclingfähigen Materialien bestehen; 80 Prozent sind natürliche Baustoffe, es werden weder Beton noch Zement benötigt. Bild: TRIQ GmbH
Das ist Nachhaltigkeit: Dieses Wohnhaus wird zu 100 Prozent aus recyclingfähigen Materialien bestehen; 80 Prozent sind natürliche Baustoffe, es werden weder Beton noch Zement benötigt. Bild: TRIQ GmbH

Das Bauvorhaben klingt so genial wie anspruchsvoll: Auf einer Fläche von rund 700 Quadratmetern entsteht in Stuttgart-Feuerbach Deutschlands erstes ganzheitlich nachhaltige Wohngebäude, dessen Materalien zu 100 Prozent recyclingfähig sind, das zu 80 Prozent aus natürlichen Baustoffen besteht, in dem die Energie- und Wasserversorgung komplett autark funktioniert, das weder Beton noch Zement benötigt, keine Schadstoffe verursacht und kaum Abfall erzeugt. Geplant sind 13 Wohneinheiten zwischen 35 und 257 Quadratmetern sowie eine Gewerbeeinheit.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dagmar Hotze

Dagmar Hotze

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Nachhaltigkeitsansätze greifen bislang zu kurz“
Seite 14 bis 15
6.11.2020
Bauschutt
Schwindende Rohstoffe, knapper werdende Deponieräume und ein wirksamer Klimaschutz machen es zwingend notwendig, den Materialeinsatz im Bauwesen neu zu denken. Die Circular Economy und das Prinzip...
5.6.2020
Minimaler C02-Austausch bei Bau und Nutzung
Im Düsseldorfer Medienhafen haben die Bauarbeiten des ersten Holzhybrid-Bürogebäudes der Landeshauptstadt begonnen: Interboden entwickelt hier mit „The Cradle“ eine der nachhaltigsten Immobilien...
17.8.2018
Das Thema Nachhaltigkeit spielt auch für das Bauwesen eine immer wichtigere Rolle. Die Vision eines Gebäudes, bei dem sämtliche Materialien wiederverwertet, recycelt oder kompostiert werden können...
29.1.2019
BFW-Kongress 2019
Wie kann eine Digitalisierungsstrategie bei mittelständischen Projektentwicklern gelingen? Dieser Frage wird sich der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen im Rahmen des...
2.9.2020
Werner Sobek über graue Emissionen der Gebäudeherstellung