Aufstockung mit Holzelementen

Nachverdichtung als Trend für Innenstädte

Beispiel für eine dauerhafte Wertsteigerung: Ein Gebäude aus den frühen 1950er-Jahren in Aachen wurde umfassend energetisch saniert und mit vorgefertigten Holzbauelementen beeindruckend aufgestockt.
1105
In Holzbauweise aus vorgefertigten Elementen ließ sich das Gebäude visuell außergewöhnlich, ökologisch sinnvoll und zudem wirtschaftlich auf ein modernes Niveau bringen. Bild: Peter Hinschläger
In Holzbauweise aus vorgefertigten Elementen ließ sich das Gebäude visuell außergewöhnlich, ökologisch sinnvoll und zudem wirtschaftlich auf ein modernes Niveau bringen. Bild: Peter Hinschläger

Mit der gewählten Holzbauweise aus vorgefertigten Elementen ließ sich das Gebäude visuell außergewöhnlich, ökologisch sinnvoll und zudem wirtschaftlich auf ein modernes Niveau bringen. Das Projekt wurde mit einer Anerkennung durch den Deutschen Holzbaupreis 2015 ausgezeichnet. Der verantwortliche Architekt und Mit-Bauherr Professor Klaus Klever hat für die General-Sanierung des Hauses in der Heinrichsallee 41 in Aachen ein imponierendes Planungs-Konzept entworfen. Durch die clevere Holzbau-Aufstockung wurde neuer, großzügiger Wohnraum geschaffen. Zugleich hat man das Gebäude energetisch und optisch auf Vordermann gebracht.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Eva Mittner

Eva Mittner
freie Journalistin

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Nachverdichtung als Trend für Innenstädte
Seite 40 bis 41
19.8.2019
Enormer Wohnungsmangel, ausufernde Baukosten, zunehmender Umweltschutz, undurchsichtige Bürokratie und lange Bauzeiten beherrschen das Thema Immobilien. Es müssen Möglichkeiten gefunden werden, um die...
15.5.2018
Wenn ein Grundstückseigentümer einen Handwerksbetrieb beauftragt, dann muss er im ungünstigsten Falle für Schäden haften, die als unmittelbare Folge aus diesen Arbeiten am Nachbarhaus entstanden sind...
6.9.2018
Wie viel Technik braucht ein ökologisches Haus? Angesichts sich ständig ändernder Bauverordnungen und ausufernder Baukosten, immer größer werdender Probleme auf dem Wohnungsmarkt und explosionsartigen...
3.3.2020
Sanierung einer historischen Kuvertfabrik
In München-Pasing beginnt nach umfangreichen Entkernungs- und Sicherungsarbeiten die Verwandlung einer denkmalgeschützten Kuvertfabrik in ein modernes Bürogebäude.
5.12.2019
Soziale Konzepte von Baugruppen und Genossenschaften
Bezahlbares, umweltgerechtes Wohnen und mehr Zusammenhalt in der Stadt. Gemeinschaftsorientierte Projekte mit Ausstrahlung ins Quartier sind mehr gefragt denn je.
3.3.2020
Blockheizkraftwerk ohne Verbrennungsmotor
Im Einfamilienhaus-Bereich gewinnt die Brennstoffzelle endlich doch Marktanteile. In der Wohnungswirtschaft hingegen ist die wasserstoffgetriebene Kraft-Wärme-Kopplung bislang noch kein Thema. Das...