3. IVV-Roundtable im Livestream:

Wie geht digitales Wohnen?

1105
Das Stadtquartier 
„Future Living Berlin“ der 
GSW Sigmaringen: Idee von der Bewirtschaftung mittels umfassender Datenanalyse. Bild: Future Living Berlin
Das Stadtquartier 
„Future Living Berlin“ der 
GSW Sigmaringen: Idee von der Bewirtschaftung mittels umfassender Datenanalyse. Bild: Future Living Berlin

„Ich lebe in der Zukunft“, sagt Mieter Stefan Schwunk. Seit Ende 2020 sind alle 87 Wohnungen im Neubauquartier „Future Living Berlin“ vermietet. Die Wohnungsbaugesellschaft GSW Sigmaringen, eine Tochter des Sozialverbandes VdK, hat in Berlin-Adlershof ein energieautarkes, digital vernetztes, 14 Wohngebäude umfassendes Quartier errichtet, das als „Reallabor“ für digitales Wohnen betrieben wird.

Am 24. November stellt die Redaktion das Zukunftsprojekt im 3. IVV-Roundtable vor. Sie, liebe Leserinnen und Leser, können die Diskussionrunde ohne Voranmeldung, live und kostenfrei im Livestream auf unserer Homepage ivv-magazin.de verfolgen.

Digitalisiering, Smart Living, vernetztes Wohnen – was bedeuten diese abstrakten Begriffe in der Vermietungspraxis und was bringt die Technik für die Wohnungsnutzer? Die Erfahrungen und Ergebnisse aus dem „Reallabor“ will die GSW mit der Wohnungswirtschaft teilen. Im „Future Living Berlin“ sind alle Wohnungen barrierefrei über das System Schindler Port zu erreichen. Statt Wohnungsschlüssel gibt es Chipkarten, die alle Türen öffnen und die Aufzüge steuern. Über Apps können Mieter das Licht und Rollläden betätigen, sie können beim Verlassen des Hauses prüfen, ob alle Fenster geschlossen sind. Auch der Sharing-Gedanke findet seinen Niederschlag im Betreiberkonzept. Mieter können E-Autos reservieren, Waschmaschinen per App buchen und bezahlen und die Paketstation meldet sich, sobald ein Paket angeliefert wurde.

Im Quartier „Future Living Berlin“ werden wohnpraktische Erfahrungen und Antworten in den Bereichen Smart Living, Smart Energy und Smart Mobility gesammelt und ausgewertet. Mit den Teilnehmern des IVV-Roundtable will die Redaktion die zum Einsatz kommende digitale Technik erklären und die praktischen Erfahrungen der Bewirtschaftung vorstellen.

Das sind unsere Gäste des 3. IVV-Roundtable:

  • Birgid Eberhardt, Bereichsleiterin Smart Home/AAL bei der GSW Sigmaringen
  • Stefan Schwunk, Mieter (arbeitet für eine Volkswagen-Tochter im Bereich E-Mobilität)
  • Sebastian Lurg, Schindler Deutschland AG
  • Arne Rajchowski,Leiter des Kompetenzzentrums Digitalisierung beim GdW, wird eine vorläufige Bewertung des Betreiberkonzeptes abgeben.

Klicken Sie sich einfach in die Livediskussion, am 24. November 2021, ab 10 Uhr unterwww.ivv-magazin.de

Thomas Engelbrecht

Thomas Engelbrecht
Chefredakteur
AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen387.61 KB

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wie geht digitales Wohnen?
Seite 3
28.1.2022
Zuschauer verfolgen Diskussion im Livestream
Unter dem Motto „Debatten mit Durchblick – Wohnungswirtschaft auf den Punkt“ lädt die IVV-Redaktion zur Diskussion ein. Wie geht gutes Bauen und Bewirtschaften? Chefredakteur Thomas Engelbrecht...
8.11.2019
Online-Handel erzeugt Paketflut in Ballungsräumen – digitale Zustellung kann helfen
Die stetig anschwellende Paketflut erfordert neue Logistiklösungen auf dem letzten Kilometer. Einige Wohnungsunternehmen befassen sich bereits mit dem Thema.
26.10.2020
IVV-Round table
Unter dem Motto „Debatten mit Durchblick – Wohnungswirtschaft auf den Punkt“ startet das Fachmagazin IVV eine neue Veranstaltungsreihe. Wie geht gutes Bauen und Bewirtschaften? Die Redaktion...
26.10.2020
Start-ups im Faktencheck
PropTechs sind als Partner für die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten nicht mehr aus der Wohnungswirtschaft wegzudenken. Erst recht seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie, die zeigt, wie wichtig...
6.4.2020
Start-ups im Faktencheck: Projekte und Kooperationen
Seit fünf Jahren treiben Start-ups die Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft voran. Der zunächst schleppende Prozess hat inzwischen Fahrt aufgenommen. Immer mehr Einzelkämpfer gehen...
29.1.2021
Smarte Immobilien
Die Immobilienwirtschaft ist auf dem Sprung ins digitale Zeitalter. Sie nutzt zunehmend digitale Tools, um Prozesse und Services zu verbessern oder gar neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Minol...