Wohngemeinschaft per Video überwacht

1106
Bild: itchaznong/stock.adobe.com
Bild: itchaznong/stock.adobe.com

Ein Immobilieneigentümer vermietete eine Wohnung an Mitglieder einer Wohngemeinschaft. Er selbst behielt in dem besagten Objekt noch einen Raum als Büro für sich. Im Flur der WG war eine Überwachungskamera angebracht – und das, obwohl im Mietvertrag lediglich von einer Kamera „vor der Haustür“ die Rede gewesen war. Angesichts dieser dauerhaften, nicht verabredeten Überwachung sprach die Justiz nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS einem der Mieter das Recht auf eine fristlose Kündigung zu.

Die Anbringung der Kamera im Inneren der Wohnung sei unter anderem deswegen als besonders schwerwiegend zu beurteilen, als man davon ausgehen müsse, dass Bewohner das Badezimmer „nicht immer vollumfänglich bekleidet“ aufsuchten. Die ins Feld geführten Sicherheitsargumente des Eigentümers könnten hier nicht überzeugen.

AG München

Urteil vom 28. 05. 2019

Az.: 432 C 2881/19

Redaktion (allg.)

AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen478.88 KB

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wohngemeinschaft per Video überwacht
Seite 48
22.2.2018
Die deutsche Rechtsprechung ist sehr streng, wenn es um privat installierte Überwachungskameras geht. Es müssen zahlreiche Voraussetzungen erfüllt sein, um das tun zu dürfen. Eine...
5.12.2019
Der Bundestag hat die Verschärfung der Regeln für sogenannte Share Deals auf das kommende Jahr verschoben. Vor allem die Ausdehnung des steuerlichen Zugriffs auf Kapitalgesellschaften ist umstritten...
16.8.2018
Allein der TÜV Rheinland hat 2017 wegen Gefahr für Leib und Leben fast 2.000 Aufzüge stillgelegt. Alle Überwachungsstellen zusammen entdeckten mehr als 80.000 Fahrstühle mit erheblichen oder...
4.2.2020
Das Heizsystem der Zukunft
Eine moderne Messinfrastruktur auf Funk-Basis bietet Verwaltungen und Wohnungsunternehmen bei der Heizkostenabrechnung schon heute zahlreiche Vorteile. In Zukunft kann sie aber auch zur Optimierung...
27.2.2017
Vermieter haben das Recht, Bedarf für Wohnraum, der ihnen gehört, anzumelden. Das gilt auch, wenn zu diesem Zeitpunkt ein anderer Mieter die Wohnung bewohnt. Der Vermieter kündigt dem Mieter in diesem...
3.9.2018
Wenn ein Immobilieneigentümer Überwachungskameras im Eingangsbereich installiert hat, die eintreffende und das Haus verlassende Mieter ganz oder teilweise aufnehmen, dann können ihn die Betroffenen...