Sicher vor Wind und Wetter

Immunschutz für das Flachdach

Gebäudehüllen müssen regelmäßig einer Inspektion unterzogen werden, um zu prüfen, ob das Flachdach die Bausubstanz zuverlässig vor Witterung, Feuchteeintrag und dadurch entstehende Schäden schützt.

(Foto: Triflex)
(Foto: Triflex)

Veränderte Wetterlagen machen Gebäuden immer mehr zu schaffen. Häufige Stürme, Starkregen und Hagel belasten die Bausubstanz inzwischen ganzjährig. Eine Inspektion durch den Fachmann wird unablässig.

Stellt sich bei der Kontrolle heraus, dass das Dach nicht mehr intakt ist, muss es mittels einer Instandsetzung gegen Wind und Wetter immunisiert werden. Bei Rissen, Rost und Schimmel ist rasches Handeln gefragt. Moderne Abdichtungstechnologien stellen schnell und langfristig die Funktionalität der Gebäudehülle wieder her.

Schnell und sicher mit Triflex

Immer mehr geschulte Fachbetriebe nutzen die 40-jährige Erfahrung von Triflex und setzen deren Systemlösungen ein. Triflex nutzt einen Flüssigkunststoff auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA), der sich aufgrund seiner vielseitigen Eigenschaften als vorteilhaft erweist. Im Herbst und Winter ist der Kunststoff problemlos zu verarbeiten. Die rasche Aushärtungszeit sorgt auch in der kalten Jahreszeit für eine sichere Projektrealisierung.

Anschlüsse und Durchdringungen wie Regenrinnen, Halterungen oder Solarpaneele werden wie von einer schützenden Haut mit Vliesamierung umschlossen. Das Spezialharz ist witterungs-, UV- und hydrolysebeständig. Die Sanierungsintervalle verlängern sich durch den Einsatz des Flüssigkunststoffs um viele Jahre.

Gegen Wind und Wetter

Das Mindener Unternehmen bietet dauerhaften Schutz der Bausubstanz im Sinne der Flachdachrichtlinie. Das Spezialharz haftet auf nahezu jedem Untergrund und lässt sich durch das geringe Flächengewicht meist auf den bereits bestehenden Belag aufbringen. Kosten und Arbeitszeit kann der Hauseigentümer sparen.

Die Instandsetzung ist auch bei widrigen Wetterbedingungen möglich. Selbst bei Untergrundtemperaturen von bis zu -5 Grad Celsius ist die Fläche nach etwa 30 Minuten regenfest und kann  weiter bearbeitet werden.

Die Abdichtung wird zu einer naht- und fugenlosen und elastischen Fläche, die selbst Starkregen und Hagel trotzt. Das Ergebnis entspricht DIN EN 13583 und besteht damit den Hagelschlagtest. Die Nutzungsdauer nach ETAG 005 beträgt etwa 25 Jahre.

Führt der Mieter fällige Schönheitsreparaturen, einen Rückbau oder Instandsetzung von Beschädigungen nicht aus, obwohl er hierzu gesetzlich oder vertraglich wirksam verpflichtet wurde, ist es gerade im beendeten Mietverhältnis einfacher, die erforderlichen Arbeiten...
Printer Friendly, PDF & Email
6.1.2020
Fachmesse bautec 2020
Von digitalen Arbeitsmitteln und Brennstoffzellen über Heizen mit Wasserstoff bis hin zu seriellem Bauen - die für den bautec.BÄR 2020 nominierten innovativen Produkte und Systemlösungen bieten...
11.6.2018
Branchentreff in Berlin
Der WohnZukunftsTag ist der Jahresfachkongress der Wohnungswirtschaft, auf dem verschiedene Themen gebündelt werden. Die Panels und Vorträge des Events am 20. und 21. Juni stehen unter dem Motto Digi...
3.3.2020
Der „Wohnpark Am Ebenberg“ in Landau ist ein modernes Quartierprojekt. Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) vermietet alle 60 Wohnungen über eine Vermietungsplattform. Vom Inserat über die...
29.3.2018
Zukunftshaus in Dresden
Im Juli vergangenen Jahres startete die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG den Bau des Mehrfamilienhauses in der Dresdener Haydnstraße 17. Es soll ein zukunftsfähiges Wohnhaus werden, das mit einer...
13.1.2020
Versiegelung und Regenwasser-Management
Immer mehr und älter werdende Menschen zieht es in die Städte. Und sie möchten dennoch erreichbares lebendiges Grün, das Lebensqualität, Naturerlebnisse, Verschattung und Kühlung bringt. Was liegt im...
7.1.2020
Untersuchung für ein gutes Stadtklima
Bepflanzte Gebäudedächer können in heißen Sommern Wärme in den Städten verringern, Niederschläge zurückhalten und die Abflusssituation verbessern. Aber: Welche Dächer und Pflanzen sind dafür besonders...