Bezahlbarer Wohnraum in Nürnberg

Joseph-Stiftung erweitert Wohnungsbestand

Die Joseph-Stiftung, das kirchliche Wohnungsunternehmen aus Bamberg, hat in Nürnberg insgesamt 177 Wohnungen im Stadtteil Eberhardshof gekauft, die sukzessive bis 2021 errichtet werden. Ein Großteil der neuen Wohnungen wird auf Grundlage der einkommensorientierten Förderung (EOF) vermietet. Damit kommt dieser Wohnraum Menschen mit geringerem Einkommen zugute. Insgesamt investiert die Joseph-Stiftung rund 35 Millionen Euro in das neue Wohnquartier in Nürnberg Eberhardshof.

BILD: Joseph-Stiftung/ Thomas Heuchling
BILD: Joseph-Stiftung/ Thomas Heuchling

In Nürnberg hat die Joseph-Stiftung drei, teilweise noch in Bau befindliche, Mehrfamilienhäuser mit angeschlossenem Parkhaus auf dem ehemaligen Quelleareal erworben. Insgesamt handelt es sich dabei um 177 Mietwohnungen des Projekts Eberhardshof, die bis 2021 in drei Bauabschnitten von der GS Quellepark GmbH errichtet werden. Die Objekte verfügen über Fahrstühle und sind barrierearm.

Erster Bauabschnitt bereits bezogen

Die 30 öffentlich geförderten Wohnungen des ersten Bauabschnitts sind bereits fertiggestellt und Anfang des Jahres in die Vermietung gegangen. Es handelt sich um drei bis vier Zimmerwohnungen mit bis zu 90 Quadratmetern Wohnfläche und Balkonen. Alle Wohnungen werden an Haushalte in der Einkommensstufe 1 der einkommensorientierten Förderung (kurz: EOF) vermietet. Somit kommen ausschließlich Menschen mit sehr geringem Einkommen als Mieter infrage: der für den Mieter zu zahlende Quadratmeterpreis liegt bei 5,50 Euro und damit deutlich unter der Nürnberger Durchschnittsmiete.

Zweiter und dritter Bauabschnitt folgen sukzessive

65 weitere Mietwohnungen mit öffentlicher Förderung befinden sich im zweiten Bauabschnitt. Diese sollen Ende 2019 bezugsfertig sein. Im dritten Bauabschnitt folgen bis 2021 weitere 14 öffentlich geförderte Wohnungen und 68 freifinanzierte Mietwohnungen

Mit den neuen Wohnungen im Stadtteil Eberhardshof verwaltet die Joseph-Stiftung in Nürnberg rund 1600 Wohneinheiten im Eigenbestand.

Neben diesen Wohnungen in Eberhardshof errichtet die Joseph-Stiftung aktuell 9 öffentlich geförderte Mietwohnungen in der Lilienstraße in Nürnberg. Auch hier liegt die Quadratmetermiete bei 5,50 €.
 

Über die Mietpreisbremse wurde in den Medien viel berichtet, doch wann ist sie anwendbar? Anhand dieser Checkliste können Sie prüfen, ob sie bei der Bestimmung der neuen Miete die Mietpreisbremse beachten müssen.
Printer Friendly, PDF & Email
Nahwärmeversorgung
Geplant war eine geothermische Wärmeversorgung oder ein Blockheizkraftwerk. Nachdem sich beides nicht realisieren ließ, fiel die Entscheidung für ein Nahwärmenetz mit Holzpellets als Energiequelle...
Das Areal Plauener-/ Leipziger- und Zwickauer Straße wird in den kommenden zwei Jahren in drei Bauabschnitten von der wbg Nürnberg GmbH neu bebaut. Bereits vor einigen Wochen wurde mit der...
Die BUWOG Group hat im Oktober 2014 mit dem Bau für das Wohnquartier „Uferkrone“ in Berlin-Köpenick begonnen. Die Fertigstellung des ersten Vertriebsabschnitt, in dem 30 Prozent der Wohnungen...
Bereits am 9. Februar 2015 hat die wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen mit der Errichtung von 106 Mietwohnungen auf der ehemaligen Bahnbrache am Nordostbahnhof begonnen.
Im Bestand der Gustav-Freytag-Straße 16-20 Ecke Karl-Immermann-Straße 24 wird entkernt. Aus 24 3-Raum- und 5 5-Raum-Wohnungen entstehen insgesamt 97 möblierte Zimmer mit monatlichen Pauschalmieten ab...
Der städtebauliche Wettbewerb für das von der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) erworbene Offenburger Kronenbrauerei-Areal ist entschieden. Die Jury bedachte das Büro Wittfoth Architekten aus...