Kleines Bad, großes Design

Den Tag mit einem Hauch von Luxus beginnen oder beenden: Wo ginge das besser, als in einer Wanne mit Stil und Eleganz? Auch wenn das Badezimmer klein ist – heute muss niemand mehr auf gehobene Badefreuden verzichten. Die englische Firma Victoria + Albert hat sich auf freistehende Badewannen spezialisiert. Ihre beiden raumsparenden Produkte ios und Edge lassen sich überall mühelos einbauen, wenn man dem aktuellen Trend folgen und sein Badezimmer aufmöbeln will. Altes durch Neues zu ersetzen, warum sollte das ausgerechnet bei Wannen nicht funktionieren?

Badserie Serie ios, Fotos: www.vandabaths.de
Badserie Serie ios, Fotos: www.vandabaths.de

Wo wenig Platz ist, da drängt sich die ios-Kollektion geradezu auf. Die schlanke Wanne, oval und kompakt, lässt sich als Solitär an jeder Stelle platzieren, ganz wie es die Raumverhältnisse erfordern. Darüber hinaus hat Victoria + Albert das ios 54 Waschbecken entworfen, begrenzt auf eine Länge von 54 cm- auch dies ein Exponat mit feiner Linienführung und ebenso wie die Wanne aus glänzend weißem Material. QUARRYCAST® heißt der gehärtete Stoff aus vulkanischem Kalkstein, der jedem dieser Produkte ein weißes Strahlen von größter Dauerhaftigkeit verleiht. Mit der ios-Kollektion gewinnt jedes Badezimmer, auch der kleinste Raum, an Chic und Esprit.

Die Edge-Kollektion gleicht einer Hommage an kubistische Formen und Stilrichtungen, einem Spiel mit klassischen und modernen Elementen. Ähnlich wie bei ios ist diese Wanne in intelligenter Weise für kleinere Räume ausgelegt. Nicht in die Breite (die nur 80,3 cm beträgt)
wurde sie gearbeitet, sondern in eine großzügig bemessene Tiefe von 47,5 cm. Gleichwohl bietet sie bei einer Länge von 1,495 Metern sogar genügend Platz für zwei Personen.
Das Edge 45 Waschbecken mit randlosem Design und schlanker Silhouette rundet das Angebot in der Kategorie Raumersparnis ab.

Mietsicherheiten sollten vereinbart werden. Ist der Mieter eine Tochtergesellschaft eines großen Konzerns führt das Bestehen des Mieters auf eine Mietsicherheit in Form der Barkaution oder Bürgschaft einer Bank häufig zu Unverständnis, denn die Konzernmutter ist...
Printer Friendly, PDF & Email
12.10.2018
EXPO REAL 2018 Fazit
Die globalen Immobilienmärkte zeigten im ersten Halbjahr 2018 die stärkste Performance seit 2007. Unter den 44.536 Besuchern waren rund 100 Stadtoberhäupter und Regierungsvertreter, die urbane...
9.10.2018
Studie zum Thema Digitalisierung von ZIA und EY
Die Einschätzungen der Immobilienbranche gegenüber digitalen Herausforderungen werden realistischer. Rund 300 Umfrageteilnehmer rechnen damit, dass vermeintliche Zukunftstechnologien für sie früher...
12.11.2019
Bundesweiten Wachstumsstrategie
Die GWG Gesellschaft für Wohnungs- und Gewerbebau Baden-Württemberg AG hat zur Erweiterung ihres Mietwohnungsbestands das Wohnprojekt „Roomy“ in Wiesbaden vom Projektentwickler Wilma Wohnen Süd in...
17.7.2019
Überbelegung/ Mietrecht
Zwei Mieter stehen im Mietvertrag – mit der Zeit werden Kinder geboren, die Verwandtschaft zieht ein, Besuche kommen und bleiben. Doch wann wird der regelmäßige Besucher zum regulären Bewohner und...
27.3.2019
Campus II der GWG wird ein Jahr alt
In Stuttgart-Vaihingen stehen das Campus I und II von der GWG Gesellschaft für Wohnungs- und Gewerbebau Baden-Württemberg AG erbaut nebeneinander. Die Studierenden wurden befragt, was ihnen an einem...
22.9.2020
Wohnraumoffensive Baden-Württemberg
Das Land Baden-Württemberg hat 2019 eine Wohnraumoffensive auf den Weg gebracht und fördert mit dem Programm „Beispielgebender Projekte“. Das Wohnungsunternehmen Volkswohnung überzeugte mit seiner...