Köln-Sürth: Attraktives Wohnambiente zu moderaten Preisen

09.10.2015

Unweit des Rheins erstreckt sich seit Beginn dieses Jahres im Kölner Stadtteil Sürth ein attraktives neues Wohnareal, das Quartier „Am Mönchhof“ - ein Wohnbauprojekt der VIVAWEST. 86 Mietwohnungen sind verteilt auf 12 Häuser, die einen  direkten Zugang zu einer Parkanlage haben. Das Wohnprojekt glänzt mit Attraktivität zu gemäßigten Mietpreisen, das durch ein ausgeklügeltes Energiekonzept und einer energieeffizienten Heizungsanlage von Junkers möglich wurde.

Köln-Sürth: Attraktives Wohnambiente zu moderaten Preisen
FOTO: JUNKERS/Michael Wolff Fotografie

Die neuen Häuser "Am Mönchhof" entsprechen dem KfW-Effizienzhaus-Standard 70. Das
Spektrum der Wohnungsgrößen und Grundrisse variiert zwischen 65 qm und 164 qm und von zwei bis fünf Räumen. Das Quartier bietet so eine breite Auswahl für verschiedene Haushaltsgrößen, Platzansprüche und Lebensphasen.

Wesentliches Planungsziel für das neue Quartier war neben einer hochwertigen Ausstattung der Wohnungen die Barrierearmut des überwiegenden Teils der Wohnungen – und das nachhaltige Energiekonzept, das den Bewohnern hohe Nebenkosten ersparen soll.

In Sachen Energieversorgung zählte VIVAWEST auf den Partner Junkers, eine Marke der Bosch Thermotechnik.

Niedrige Nebenkosten dank nachhaltigem Energiekonzept
Der Energiebedarf der sieben Baukörper sollte über ein Zusammenspiel aus Solarkollektoren auf dem Dach und einer zentralen Gas-Brennwertanlage im Keller gedeckt werden. Alle 86 Wohneinheiten sind an die Heizzentrale im hinteren
Gebäudekomplex angeschlossen. Im Heizungskeller wurden vier Gas-Brennwertkessel in einer Modulation von 20,5-392 kW als Kaskade und ein Spitzenlastpufferspeicher mit 2.000 Liter Fassungsvermögen zur Netzversorgung installiert. „Zudem sind 90 Sonnenkollektoren  auf den Dächern verteilt“, erklärt Andre Siegel, bei Junkers verantwortlich für die Heizungsanlage "Am Mönchhof". „Die gesammelten Solarerträge gehen in den direkten Verbrauch der Bewohner und werden erst dann, wenn der aktuelle Bedarf gedeckt ist, in sechs Heizungspufferspeichern gespeichert.“

Nach rund 18 Monaten Bauphase wurde das Quartier Am Mönchhof Ende 2014 fertiggestellt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Heizungstausch kann sparen helfen (Juli 2015)
Wärmepumpen nutzen die Energie der Umgebung (Aug 2015)
Heizungsmodernisierung spart Geld und CO2 ein (Aug 2015)
Energieeffizienz-Label für Heizungen kommt im September (Sept 2015)
► Video: Effizienzhaus Plus in Berlin mit Elektromobilität

SPECIAL: Energieeffizient bauen und modernisieren, IVV Heft 07-08/2015

Termine:
Gebäudeenergieeffizienz - Erneuerbare Energien, Trends, Wirtschaftlichkeit 17.11.15
 

Suchbegriffe: EnergieeffizienzhausJunkersKfWKölnMietwohnungsbauVivawestWohnbauprojektenergieeffizient

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Stadt und Land legt Grundstein für erstes Typenhaus
IVV-Serie: Kommunale Wohnungsbauinitiativen: Schwarmstadt Regensburg