Laserdesign-Glasduschen

Mit der Präsentation von Laserdesign-Glasduschen hat der Glasduschen-Spezialist Glamü einmal mehr die technologische und ästhetische Bad-Avantgarde definiert: Die gestochene Schärfe, die beeindruckende Brillanz der Motive als Ergebnis des Einsatzes einer neuen Technologie in der Glasbearbeitung haben aus der „gewöhnlichen“ Glasdusche wieder etwas ganz besonderes gemacht. Das neue Design-Portfolio umfasst jetzt zehn Motive.

Dusche mit Grasmotiv; Foto: Glamü
Dusche mit Grasmotiv; Foto: Glamü

Die neuen Laserdesign-Motive heißen „Carmen“, „Cubes“, „Ginkgo“, „Kandinsky“, „Wassertropfen“, „Plasma“, „Gras“, „People“, „Palme“ und „Skyline“. Das Portfolio reicht von floral, geometrisch und organisch anmutenden Strukturen bis hin zu atmosphärischen Szenarien. Jedes Motiv eignet sich bestens dafür, einen starken Akzent zu setzen oder das Gesamtkonzept des Raumdesigns zu prägen. Dank ihrer physikalischen Verortung im Inneren des Glases sind die schönen, brillanten Motive völlig unangreifbar – im Gegensatz zu Oberflächen-Gravuren, Aufdrucken und Beschichtungen. Die Laserbearbeitung erfordert weder Farbe noch Chemie und erweist sich damit als umwelt- und ressourcenschonend.

Für Glamü Laserdesign-Glasduschen stehen vier Montageoptionen zur Auswahl: Freistehend im Raum, mit oberem Profil (Modell F Raum Top) oder mit 2 Seitenprofilen zur Decke (Modell F Raum); rechtwinklig zur Wand, mit einem wandseitigen Profil (Modell F) oder mit umlaufendem Profil (Modell F Frame). Um das Erstrahlen der Motive von Tageslicht und Badbeleuchtung unabhängig zu machen, lassen sich die Befestigungsprofile mit integrierten LEDs in den Farben Weiß, Rot, Grün, Blau und mit Farblichtwechsler ausstatten. Bei den Modellen F Raum und F Frame kann zwischen einseitiger und beidseitiger Beleuchtung gewählt werden. Beim Glas handelt es sich um 12 mm starkes Optiwhite VSG Glas, Standardhöhe 2000 mm, Standardbreite variabel nach Kundenwunsch und Motivausleuchtung 1.000 oder 1.200 mm.

Das Gesetz bietet verschiedene Möglichkeiten für einen Vermieter die Miete seines Wohnungsmieters zu erhöhen. Eine davon ist die Erhöhung nach Vergleichswohnungen, auf die häufig in kleineren Gemeinden ohne qualifizierten Mietspiegel zurückgegriffen wird. Bei der...
Printer Friendly, PDF & Email
30.10.2018
Sachsens größtes Gesamtkunstwerk nimmt Gestalt an
Am Hochhaus Georgstraße 24/26 in Chemnitz nimmt das größte Gesamtkunstwerk an einem Wohnhaus in Sachsen weiter Gestalt an. Es gehört der GGG. Das Wandbild, das jetzt als dritter Teil dazu gekommen ist...
21.12.2018
Lebenshilfe arbeitet für die Nachbarschaft
Der Projektentwickler Tempus24 baut in Erfurt ein neues Wohnquartier und kooperiert mit der Lebenshilfe, die einen Nachbarschaftstreff betreiben wird. Die Menschen im Wohnviertel zusammenzubringen...
2.9.2020
Positionspapier
Das Coronavirus und die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie haben das gesellschaftliche und vor allem wirtschaftliche Leben auf den Kopf gestellt. Insbesondere Live-Musikspielstätten sind davon hart...
28.9.2020
Breitbandnetzausbau
Die vorhandenen Breitbandnetze im Bestand der Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft eG (SWG) werden aufgerüstet. Künftig sorgt eine hochleistungsfähige FTTB-Vollglasfaserausbau für eine optimal...
3.12.2018
Gigabit-Versorgung
Die GESOBAU AG, ein kommunales Berliner Wohnungsbauunternehmen, hat einen Vertrag mit der PΫUR, eine Marke der Tele Columbus Gruppe, geschlossen. Diese Vereinbarung beinhaltet den Ausbau eines...
19.8.2021
Die Bau- und Wohnungsgenossenschaft Halle-Merseburg e. G. geht für den Glasfaserausbau ihrer rund 5.000 Wohnungen neue Wege. Alle Liegenschaften der Genossenschaft werden bis 2026 mit einer direkten...