Dokumentation von Fortschritten und Mängeln auf der Baustelle

Mit Apps und Tablets gegen den Pfusch

Baustellenaktivitäten zu dokumentieren, Mängel zu erfassen und zu verfolgen, Bautagebücher oder Tagesberichte zu verfassen ist eine auch aus rechtlichen Gründen wichtige, aber auch lästige, weil aufwendige Pflicht. Wer statt Bleistift und Papier ein Smartphone oder Tablet mit einer Dokumentations-App einsetzt, kann den Zeit- und Organisationsaufwand erheblich reduzieren – so versprechen es zumindest die Anbieter.

FOTO: GRIPSWARE
FOTO: GRIPSWARE

Ob das zutrifft, was mobile Dokumentationslösungen können und welche Vorteile sie gegenüber der bisherigen Arbeitsweise bieten, das untersucht der ausführliche Artikel in der aktuellen IVV-Ausgabe vom Fachautor Marian Behaneck. Zum Beitrag gehört auch ein siebenseitiger tabellarischer Produktvergleich, den die IVV zum Herunterladen anbietet.

Eine wichtige Entscheidungshilfe für Bauherren

  • Mit mobiler Dokumentationssoftware lassen sich diese Medienbrüche vermeiden und Arbeitsabläufe optimieren.
  • Smartphones oder Tablet-PCs und entsprechenden Apps Mängel oder Behinderungen direkt vor Ort in Wort und Bild digital erfasst und die Daten sofort den Projekten, Gewerken und Vorgängen zugeordnet.
  • Aus den erfassten Mängeldaten können mit Hilfe anpassbaren Musterschreiben sofort individuelle Mängelprotokolle, Mängelrügen oder Mahnungen generiert werden.
  • Auch nach der Schlüsselübergabe sind die während der Planungs- und Bauphase generierten Daten für die Gebäudenutzung wertvoll.

Welche Baudokumentationslösungen gibt es in digitaler Form?

Sollte man einer Lösung vertrauen, die in einem Bautagebuch-Programm integriert ist, oder Teil eines Projektmanagements-Programm ist? Worauf sollte jemand achten, der mit dem Gedanken spielt, eine Baudokumentations-Software anzuschaffen. Darauf gibt der IVV-Artikel in Heft 09/2018 Aufschluss - mit einer Liste von Anbietern.

Einen Vergleich der wichtigsten Parameter bietet die Übersicht von 21 Produkten - tabellarisch, übersichtlich, kompakt auf sieben Seiten zum Herunterladen. (Für IVV-Abonnenten ist der Download im Preis inbegriffen).

► Noch kein Abonnent von IVV immobilien vermieten & verwalten? Informieren Sie sich hier über ein Mini- oder Vollabo.

andere Produktvergleiche der IVV, z.B. App für Immobilienverwalter, Bewertungssoftware

Einer der häufigsten Streitpunkte zwischen Vermieter und Mieter ist die alljährliche Betriebskostenabrechnung. Hier werden von den Vermietern häufig schon bei der Gestaltung kleine, aber oft folgenschwere Fehler gemacht. Die Erfahrung zeigt, dass oft ein...
Printer Friendly, PDF & Email
27.7.2018
PropTech-Trend
Mithilfe praktischer Tools und Apps revolutioniert der digitale Wandel die Immobilienbranche.
19.9.2018
Bauen und Arbeiten 4.0
Die Messe NordBau 2018 informierte vom 5. bis 9. September zu aktuellen Trends und Entwicklungen im Baugewerbe. Mit den Themenschwerpunkten „digitale Baustelle“ und „smart@home“ stand das Event ganz...
1.4.2019
Digitalforum von BFW und IVV
„Start me up!“ Unter diesem Motto fand erstmals ein Digitalforum auf dem Deutschen Immobilien Kongress des BFW in Berlin statt. Für die Vorbereitung und Durchführung des Forums hat sich der Verband...
27.3.2018
Digitales Angebot
Wer den neuen, energieeffizienten Gebäudestandard des Bundesbauministeriums kennen lernen möchte, braucht nicht extra nach Berlin zu fahren. Das Bauen der Zukunft lässt sich jetzt ganz einfach per App...
22.1.2019
AVA-Software für Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung
Für die Modernisierung und den Neubau nutzt die Schweinfurter Wohnungsbaugesellschaft SWG seit 2007 die durchgängige AVA- und Kostenplanungslösung der Münchener G&W Software AG.
19.10.2017
Lehrgang für Verwalter
Qualifizierte Verwaltertätigkeiten gewinnen immer mehr an Bedeutung. Eine Immobilie soll nicht nur effizient, sondern auch nachhaltig und professionell verwaltet werden. Diese 12-tägige Weiterbildung...