degewo entwickelt Quartier in Berlin

Nach Mieterbefragung: Neubau von Familienwohnungen in Berlin-Lankwitz

26.10.2018

Das kommunale Wohnungsbauunternehmen degewo entwickelt ein Quartier im berliner Bezirk Lankwitz weiter. Dabei mussten die Aspekte Sanierung, Neubau und Grünflächen bedacht werden. Durch eine Mieterbefragung kam heraus, dass große Wohnungen im Quartier fehlen. Deshalb entstanden im Neubau Ursulastraße ausschließlich Drei-und Vier-Zimmer-Wohnungen.

Der Bau in Lankwitz, Fertigstellung war September 2018
Der Bau in Lankwitz, Fertigstellung war September 2018. BILD: degewo

Um das Wohnungsangebot für Familien zu verbessern, wurden in den Neubauten Ursula- und Kaiser-Wilhelm-Straße vor allem größere Drei-und Vier-Zimmer-Wohnungen gebaut. Nach Angeben der degewo sei die Nachfrage enorm und die neuen Wohnungen in der Ursulastraße bereits drei Monate nach Vermietungsbeginn fast vollständig vermietet.

Die Nettokaltmieten sollen zwischen 8,50 Euro und 10,50 Euro pro Quadratmeter liegen. Es werden 60 Einheiten in der Ursulastraße 2-12 gebaut.

Mitsprache der Mieter auch bei Außenanlagen

Im Vorfeld wurden interessierte Mieterinnen und Mieter nach ihren Vorstellungen und Wünschen befragt zur Gestaltung von Grünflächen, Außenanlagen und sonstigen Bedarfen im Quartier befragt. In Bürgersteiggesprächen und Planungsworkshops erarbeiteten sie gemeinsam mit den Landschaftsarchitekten der gruppe F Ideen für das „Quartierskonzept Wohnumfeld", aus dem schon einiges umgesetzt wurde: Bspw. eine Blühwiese oder Sitzmöbel für mehr Aufenthaltsqualität. Auch der Quartierspark soll stärker nach den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner ausgerichtet werden und im nächsten Jahr wird ein Gemeinschaftsgarten entstehen.

Ein dritter Neubau an der Dessauer Straße ist geplant.

Mit über 73.000 Wohnungen und über 155.000 qm Gewerbeflächen zählt die degewo bundesweit zu den größten und leistungsfähigsten Konzernen der Wohnungswirtschaft.

Suchbegriffe: BerlinQuartiersentwicklungdegewo

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Die IVV-Immobilienexkursion 2019
Ergebnisse von Befragungen: Freundlichkeit bindet Mieter, S. 20