Sanierung im Bestand

Neuer Glanz für Alte Heimat

Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft GEWOFAG München hat die umfangreichen Instandsetzungsmaßnahmen in der Stiftungssiedlung Alte Heimat in Laim fast abgeschlossen. Die Siedlung stammt aus dem Jahr 1960 und das Unternehmen investierte rund 11 Mio. Euro in die Maßnahmen.

Die Auswahl der Fassadenfarben erfolgte in Anlehnung an das ursprüngliche Farbkonzept. Foto: GEWOFAG
Die Auswahl der Fassadenfarben erfolgte in Anlehnung an das ursprüngliche Farbkonzept. Foto: GEWOFAG

Das Projekt umfasste insgesamt 363 Wohnungen in zwölf Gebäuderiegeln mit drei bzw. vier Geschossen und erfolgte in zwei Bauabschnitten. Dabei sanierte die GEWOFAG unter anderem die Fassaden und Elektroinstallationen, erneuerte Beleuchtungen und Sprechanlagen und setzte Balkone und Terrassen instand. Vor den Hauseingängen wurden neue Vordächer sowie Rollatoren- und Fahrradstellplätze errichtet. Das Farbkonzept erinnert an die Originalfarbtöne, akzentuiert die verschiedenen Innenhöfe aber etwas deutlicher.

Diese Kosten werden nicht auf die Mieter umgelegt.

Die 60er-Jahre Siedlung wird von der GEWOFAG im Auftrag des Kommunalreferats verwaltet. „Die Planung der Instandsetzungsmaßnahmen erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Kommunalreferat und den Mietervertretern des Alte-Heimat-Arbeitskreises“, sagt Dr. Klaus-Michael Dengler, Sprecher der Geschäftsführung der GEWOFAG. „Die Mieterinnen und Mieter haben auf die unvermeidlichen Begleiterscheinungen solcher Maßnahmen sehr verständnisvoll reagiert. So konnten wir die Siedlung wieder zeitgemäß gestalten, wovon nun alle profitieren.“ Neben letzten noch ausstehenden Restarbeiten werden im kommenden Frühjahr auch die Außenanlagen wiederhergerichtet.


Ab 2019 folgt in der Siedlung der Neubau von 88 Wohnungen, einer Kindertagesstätte und eines Quartierstreffs.

► Sie interessieren sich für fundierte Hintergrundinfos? Lesen Sie in unsere Fachartikel online.
Testleser sein? Kein Problem! Lesen Sie drei Ausgaben der Fachzeitschrift IVV immobilien vermieten & verwalten völlig kostenlos und unverbindlich.
 

Weiterführende Links:
www.gewofag.de

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
6.8.2019
Quartiersumgestaltung
Die GEWOFAG München hat in den letzten Jahren die Siedlung Sendling aus den 1930er und 1950er Jahren umfassend erneuert. Im Rahmen des Programms „IQ – Innerstädtische Wohnquartiere“ hat die städtische...
23.2.2019
Rekommunalisierung
Die Stadt München übt ihr Vorkaufsrecht aus und kauft für die städtische Wohnungsbaugesellschaft GWG rund 300 Wohneinheiten in der Plinganserstraße/Karwendelstraße in Sendling im Geltungsbereich der...
15.6.2020
Im Innenhof der Gewofag-Siedlung an der Melusinenstraße in Ramersdorf musste eine große Pappel gefällt werden. Der Baum stand seit dem Bau der Gewofag-Siedlung dort.
24.7.2019
Deutscher Bauherrenpreis 2020
Der Deutsche Bauherrenpreis zeichnet herausragende Wohnungsbauprojekte aus, die sowohl von hoher Qualität sind als auch zu tragbaren Kosten umgesetzt wurden. Eingereicht wurden 230 Projekte, aus denen...
17.2.2018
GEWOBAU nominiert für Deutschen Bauherrenpreis 2018
Mit gleich drei Neubauprojekten ist die GEWOBA in den Kategorien „Serielles und modulares Bauen“ (Bremer Punkt; Tarzan & Jane) und in der Kategorie Bauen für Nachbarschaften (Cambrai-Dreieck)...
24.6.2020
Die Zusammenarbeit zwischen Tele Columbus und der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft wird fortgesetzt. Im Rahmen einer Vertragsverlängerung bleibt Tele Columbus Versorger für Fernsehen, Telefon und...