ProPotsdam-Förderwettbewerb

62.000 Euro Preisgeld für gemeinnützige Projekte

Zum siebten Mal hat die ProPotsdam in diesem Jahr den Förderwettbewerb „Gemeinsam FÜR Potsdam“ ausgerichtet. Mit dem Wettbewerb würdigt das kommunale Wohnungsunternehmen das ehrenamtliche Engagement der PotsdamerInnen und unterstützt innovative Projekte, die das Potsdamer Stadtleben fördern.

Gewinner der Kategorie Nachbarschaft & Soziales ist der EIHP e. V. (Elterninitiative Hilfe für Menschen mit Behinderung und ihren Angehörigen Potsdam) mit dem Projekt „Gründung von inklusiven Wohngemeinschaften für junge Menschen mit Behinderung“. FOTO: S.GLOEDE
Gewinner der Kategorie Nachbarschaft & Soziales ist der EIHP e. V. (Elterninitiative Hilfe für Menschen mit Behinderung und ihren Angehörigen Potsdam) mit dem Projekt „Gründung von inklusiven Wohngemeinschaften für junge Menschen mit Behinderung“. FOTO: S.GLOEDE

Ausgelobt werden insgesamt 62.000 Euro Fördergeld, das auf 24 Preisträger verteilt wird.  Beworben hatten sich 60 teilnehmende Projekte gemeinnütziger Vereine und Organisationen aus den Kategorien Kunst & Kultur, Nachbarschaft & Soziales, Sport & Freizeit und Umwelt & Naturschutz. Dabei wurden in letzten drei Monaten insgesamt 21.404 Stimmen online abgegeben. Inzwischen fand beim Wohnungsunternehmen ProPotsdam im kleinen Rahmen die Siegerehrung statt.

Überzeugende Projektideen fördern

In jeder Kategorie wurden die vier Projekte mit den höchsten Stimmenzahlen mit einem Preisgeld prämiert. Ausgelobt wurde pro Kategorie ein Preisgeld von 6.000 Euro (Platz 1), 4.000 Euro (Platz 2), 2.000 Euro (Platz 3) und 1.500 Euro (Platz 4).

Die Erstplatzierten sind mit jeweils mehr als 1.000 Stimmen die eindeutigen Gewinner und Publikumslieblinge der Potsdamerinnen und Potsdamer: in der Kategorie Kunst & Kultur die Bürgerstiftung Potsdam, die die Bühne auf der Freundschaftsinsel wiederbeleben möchte, in der Kategorie Nachbarschaft & Soziales der EIHP e. V. (Elterninitiative Hilfe für Menschen mit Behinderung und ihren Angehörigen Potsdam; siehe Foto) mit dem Projekt „Gründung von inklusiven Wohngemeinschaften für junge Menschen mit Behinderung“, in der Kategorie Sport & Freizeit der RokkaZ e. V., der mit dem Fördergeld allen seinen HipHop-Tänzerinnen und -Tänzern die Teilnahme an internationalen Wettbewerben ermöglichen will.

Der Verein will einen Teil seines Preisgeldes an den SG Fanfarenzug abgeben, der in der Kunst & Kultur-Kategorie für die Anschaffung neuer Trommeln geworben, aber keine Platzierung in den Preisgeld-Rängen erreicht hat. In der Kategorie Umwelt & Naturschutz hat die Tierrettung Potsdam den ersten Platz belegt und wird das Preisgeld in eine Spezialausrüstung zur Rettung von Wild- und ausgesetzten Haustieren investieren.

Jurypreis für Nabu-Kreisverband Potsdam

Zusätzlich hat eine vierköpfige Jury zwei weitere Projekte pro Kategorie ausgewählt, die nicht zu den Gewinnern der Online-Abstimmung gehörten. Diese erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Von den acht Jurypreisträgern haben die Mitglieder der Jury drei Projekte besonders hervorgehoben. Einer der Jurypreise geht an den Nabu-Kreisverband Potsdam für das Projekt „Die Ökolaube am Schlaatz – ein grüner Lernort an der Nuthe“.

Quelle: ProPotsdam GmbH, Weblink zum Wettbewerb: www.gemeinsam-fuer-potsdam.de

Sie können dieses Muster als Anlage Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass bei der Erhebung von personenbezogenen Daten der Betroffene zu informieren ist. Unter anderem soll dem Betroffenen mitgeteilt werden, zu welchem Zweck die Daten...
Printer Friendly, PDF & Email
26.5.2021
Die ProPotsdam GmbH baut 341 Wohnungen an der Potsdamer Heinrich-Mann-Allee. Mit dem Neubauprojekt, das unter Einbindung von Landesfördermitteln finanziert wird, setzt das Wohnungsunternehmen ein...
9.3.2021
Eine bezahlbare und attraktive geförderte Wohnung zu bekommen – diese Möglichkeit können viel mehr EinwohnerInnen Potsdams nutzen als den meisten bekannt ist. Denn mit den aktuellen Einkommensgrenzen...
7.12.2020
Im historischen Kern der Brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam soll rund um das Areal am Alten Markt ein lebendiges und gemischt genutztes Quartier entwickelt werden. Im Rahmen der Konzeptvergabe...
29.9.2020
Wiederbelebung denkmalgeschützes Haus
Nicht nur Wohnen ist wichtig, sonder auch das Begegnen. Engagiert hat sich das Wohnungsunternehmen ProPotsdam und entwickelte ein verfallenes Haus zu einem Nachbarschafts- und Begegnungshaus. Dies...
13.10.2021
Auf dem Dach eines Wohnhauses der ProPotsdam
Die Entwicklung des Potsdamer Stadtteils Drewitz zur Gartenstadt und somit zu einer Zero-Emission-City schreitet mit großen Schritten voran. Ein weiterer Baustein ist die erste Photovoltaik...
15.9.2020
Ein Stadtteil von Potsdam soll attraktiver werden: Die Gartenstadt Drewitz erhielt ein weiteres Eingangstor am Grünen Kreuz. Das Straßenbild im Bereich der Konrad-Wolf-Allee ist nun geprägt durch...