Stiftung engagiert für Erlangen

66 Wohnungen jetzt, 85 Wohungen später

In Erlangen hat die Joseph-Stiftung am 28. August Richtfest für ein Bauvorhaben mit 66 Mietwohnungen, einer Kindertagesstätte und mehreren Gewerbeeinheiten gefeiert. Dieses Projekt ist erst der Anfang für ein größeres Engagement des Unternehmens im Westen Erlangens. Im Frühjahr 2021 sollen sukzessive weitere 85 Wohnungen, darunter auch Eigentumswohnungen, hinzukommen. Der Schwerpunkt des Mietwohnungsbaus liegt zu zwei Dritteln auf öffentlich gefördertem Wohnraum.

Der Baukörper in Erlangen-Büchenbach. FOTO: Joseph-Stiftung
Der Baukörper in Erlangen-Büchenbach. FOTO: Joseph-Stiftung

Es entsteht eine Wohnfläche von rund 4.800 Quadratmetern

Im Stadtteil Büchenbach baut die Joseph-Stiftung insgesamt 66 Mietwohnungen, von denen 42 öffentlich gefördert (EOF - einkommensorientierte Förderung) sind und damit Menschen mit geringerem Einkommen zugutekommen.

Die Wohnungen verfügen über zwei bis fünf Zimmer mit Wohnflächen bis zu 120 Quadratmetern. Zusätzlich errichtet das Unternehmen aus Bamberg eine Kindertagesstätte mit Platz für zwei Kindergarten- und eine Krippengruppe. Insgesamt bietet die Einrichtung unter der Trägerschaft des diakonischen Zentrums Erlangen-Büchenbach Platz für 62 Kinder. Für den Rohbau des gesamten Projektes war die Firma Glöckle verantwortlich.

Hoher energetischer Standard

Des Weiteren werden Räume für eine Allgemeinarztpraxis, Büroflächen sowie ein Untergeschoss mit Kellerräumen und eine Tiefgarage mit 50 Stellplätzen gebaut. Insgesamt investiert die Joseph-Stiftung 20,1 Millionen Euro. Bei der Wohnbebauung handelt sich um einen drei- bis fünfgeschossigen Gebäudekomplex, der teilweise im Passivhaus-Standard und im Effizienzhaus-40-Standard errichtet wird. Einige Dachflächen erhalten Fotovoltaikanlagen. Im Herbst 2021 sollen die Gebäude bezugsfertig sein.

Einheimischenmodell für Kauf von Eigentumswohnungen

Insgesamt entstehen ab dem Frühjahr 2021 an den Straßen Frankenalbstraße und Streitbergweg 85 Wohnungen.

Gebaut werden sollen 35 Mietwohnungen mit einer Tiefgarage. 24 dieser Wohnungen werden öffentlich gefördert und verfügen somit über eine soziale Preisbindung. Es entstehen zwei bis vier Zimmer-Wohnungen mit Größen zwischen 53 und 84 Quadratmetern Wohnfläche. Verwaltet werden alle neuen Mietwohnungen aus der Geschäftsstelle der Joseph-Stiftung in der Erlanger Haagstraße.

Die geplanten 50 Eigentumswohnungen werden ebenfalls über Wohnungsgrößen zwischen zwei und vier Zimmern verfügen. In Abstimmung mit der Stadt Erlangen werden die Eigentumswohnungen nach einem speziellen Einheimischenmodell errichtet und dürfen nicht an Kapitalanleger veräußert werden. Zum jetzigen Stand erfolgt die Fertigstellung ab dem Frühjahr 2023

Geförderter Wohnungsbau in Bayern

Die durch den Freistaat Bayern geförderten Wohnungen werden künftig auf Grundlage der einkommensorientierten Förderung (EOF) vermietet. Hierbei handelt es sich um einen einkommensabhängigen Mietzuschuss zur zumutbaren Miete, der je nach Stufe (1 bis 3) unterschiedlich hoch ausfällt. Abhängig von einem Ausgangswert (beispielsweise 10,20 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter) werden die geförderten Wohnungen je nach Einkommensstufe für 5,20 bis 7,20 Euro pro Quadratmeter vermietet.

Quelle: Joseph-Stiftung Kirchliches Wohnungsunternehmen

 

 

Die Dokumentation von Baufortschritt und -mängeln ist zeitaufwändig. Baudokumentations-Apps für Tablets oder Smartphones minimieren den Aufwand. Die Auswertungsmöglichkeiten sind auch für Hausverwalter interessant. Die IVV-Marktübersicht vergleicht die wichtigsten...
Printer Friendly, PDF & Email
10.4.2019
Bezahlbarer Wohnraum in Nürnberg
Die Joseph-Stiftung, das kirchliche Wohnungsunternehmen aus Bamberg, hat in Nürnberg insgesamt 177 Wohnungen im Stadtteil Eberhardshof gekauft, die sukzessive bis 2021 errichtet werden. Ein Großteil...
19.8.2019
Kirchliche Wohnungsunternehmen
Das Evangelisches Siedlungswerk (ESW) und die Joseph-Stiftung bauen 154 Wohnungen in Erlangen, davon 100 öffentlich gefördert, eine Kindertagesstätte und Gewerbeeinheiten. Dabei werden rund 47...
15.9.2021
Bevor eine Drohne in die Luft gehen kann, um ein Gebäude in Augenschein zu nehmen, bedarf es zwar einiger Vorbereitungen und Genehmigungen. Aber es lohne sich, teilt das kirchliche Wohnungsunternehmen...
28.1.2019
Nachverdichtung und Neubau mit Holz
Im Zuge der Modernisierung und Nachverdichtung stockt die ABG Frankfurt Holding in der Platensiedlung bisher dreistöckige Häuserzeilen mit vorgefertigten Wohnmodulen in Holzbauweise um zwei Etagen auf...
9.12.2019
Bundestag stärkt Genossenschaften
Wer in einer Genossenschaft gemeinsam baut oder kauft, kann in Zukunft mit der Unterstützung des Bundes rechnen. 2020 wird der Erwerb von Anteilen an einer Wohnungsgenossenschaft für selbstgenutzten...
25.2.2021
Wohnungsoffensive der Deutschen Bahn
Anfang 2020 unterzeichneten das Wohnungsunternehmen Vonovia und die Deutsche Bahn einen Kooperationsvertrag. Innerhalb der ersten zwölf Monate haben so Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahn 122...