Attraktives und nachhaltiges Wohnquartier für KA-Stutensee

Auf dem Gelände eines alten Hallenbades und einer angrenzenden ehemaligen Gewerbefläche in Karlsruhe-Stutensee wurde symbolisch der erste Spatenstich für ein neues, attraktives und nachhaltiges Wohnquartier gesetzt. Die Volkswohnung realisiert den „Wohnpark Mittendrin“ mit circa 150 Einheiten zur Miete und zum Kauf auf dem ca. 1,2 Hektar großen Grundstück bis Anfang 2024.

Symbolischer Spatenstich für das neue Quartier "Wohnpark Mittendrin" in KA-Stutensee. Herr Ulrich Ehrhard (für die ARGE Altenbach/Heberger), Frau Bilke Haller (a+r Architekten GmbH Stuttgart), Frau Erste Bürgermeisterin Sylvia Tröger (Stadt Stutensee), Frau Oberbürgermeisterin Petra Becker (Stadt Stutensee), VOLKSWOHNUNGS-Geschäftsführer Stefan Storz, und VOLKSWOHNUNGS-Projektleiterin Berit Kowalsky (v.l.n.r.; Quelle: VOLKSWOHNUNG
Symbolischer Spatenstich für das neue Quartier "Wohnpark Mittendrin" in KA-Stutensee. Herr Ulrich Ehrhard (für die ARGE Altenbach/Heberger), Frau Bilke Haller (a+r Architekten GmbH Stuttgart), Frau Erste Bürgermeisterin Sylvia Tröger (Stadt Stutensee), Frau Oberbürgermeisterin Petra Becker (Stadt Stutensee), VOLKSWOHNUNGS-Geschäftsführer Stefan Storz, und VOLKSWOHNUNGS-Projektleiterin Berit Kowalsky (v.l.n.r.; Quelle: VOLKSWOHNUNG

Vielfältiger Wohnungsmix

Es entstehen 150 neue Wohneinheiten in drei- bis viergeschossigen Gebäuden. Rund ein Drittel davon ist als so genannter sozialer Wohnungsbau konzipiert, der nach dem Landeswohnraumprogramm öffentlich gefördert wird.

Insgesamt ist ein vielfältiger Wohnungsmix vorgesehen, die Wohnungsgrößen liegen zwischen 45 m² und 109 m². Der Schwerpunkt liegt auf dem Segment der Zwei-Zimmer-Wohnungen, ergänzt durch Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen in nahezu gleichen Anteilen, sowie vereinzelten Fünf-Zimmer-Wohnungen. Herzstück der gemeinsamen Planung des Stuttgarter Büros und der Freiburger Landschaftsarchitekten faktorgruen ist ein offener Platz mit Bäumen, Brunnen, Spielbereich und Sitzgelegenheiten, der als grüne Mitte zum gemeinschaftlichen Treffpunkt von Bewohnerinnen und Bewohnern werden soll.

Das Ziel: ein autofreies Wohngebiet

Alle wichtigen Einrichtungen sollen fußläufig erreichbar sein, zudem sei die Nähe zum ÖPNV gegeben und es könne auf ein gut ausgebautes Radwegenetz zurückgegriffen werden. Ausreichend Stellplätze in einer dazugehörigen Tiefgarage sollen das Ziel eines autofreien Wohngebiets zusätzlich unterstützen.

Nach einem zweistufigen Investorenwettbewerb der Stadt Stutensee entwickelt die Volkswohnung in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Architekturbüro a+r Architekten im Stutenseer Ortsteil Blankenloch ein neues, attraktives Wohngebiet. Auf dem Gelände des alten Hallenbads und einer angrenzenden ehemaligen Gewerbefläche soll Wohnraum für alle Generationen und Lebensformen entstehen – mit hoher Aufenthaltsqualität und ökologischem Mehrwert.

Seit fast 100 Jahren steht die Volkswohnung für die Aufgabe, breite Schichten der Bevölkerung in Karlsruhe mit bezahlbarem und hochwertigem Wohnraum zu versorgen. Mit ihrer Erfahrung und ihrem Know-how unterstützt die Gesellschaft darüber hinaus Kommunen in der TechnologieRegion bei der Umsetzung von Neubauprojekten – so auch in Stutensee.

Die Fertigstellung des „Wohnpark Mittendrin“ ist Anfang des Jahres 2024 avisiert.

Quelle: Volkswohnung

Verhält sich der Mieter im Gewerbemietverhältnis nicht vertragstreu, sollte der Vermieter handeln. Gerade bei langfristigen Geschäftsraummietverhältnissen kann dies empfindlich stören. Eine Abmahnung ist hier meist das Mittel der Wahl, wenn der Verstoß gegen den...
Printer Friendly, PDF & Email
Aktuelle Zahlen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) zeigen: Von Januar bis Juni 2021 wurden bereits mehr als 100.000 effiziente Wärmeerzeuger beantragt. Haus- und Wohnungseigentümer sind...
Frei
Bild Teaser
Zeitgemäße Energieinfrastruktur
Body Teil 1
Henner Frevel hat schon viele Sachen in seinem Leben gemacht: Er war Zimmermann, Buchverkäufer und arbeitete zuletzt bei der Diakonie. „Mein Motto war
Bundestag beschließt Novelle des Telekommunikationsgesetzes
Der Deutsche Bundestag hat ein neues Telekommunikationsgesetz verabschiedet. Sofern der Bundesrat zustimmt, wäre damit die Umlagefähigkeit der Kabel-Gebühren Geschichte. Die Warnung der...
Frei
Bild Teaser
BGH-Urteil vom 16.07.2021
Body Teil 1
Zum Sachverhalt: In einer auf zwei Gebäude verteilten und aus 9 Einheiten bestehenden WEG hat der Beklagte das Sondereigentum an den in einem der