Weniger Autoverkehr im Quartier

VIVAWEST schafft neue Fahrradgaragen und Paketstationen

Im Jahr 2021 starteten VIVAWEST und die Deutsche Post DHL Group ein Pilotprojekt – mittlerweile können Mieterinnen und Mieter fast NRW-weit rund 100 DHL-Paketstationen vor ihrer Haustür nutzen. Außerdem werden ständig neue Fahrradabstellhäuser aufgebaut.

So lassen sich Retouren vermeiden: VIVAWEST kooperiert eng mit DHL und hat bislang rund 100 Paketstationen in Wohnquartieren aufstellen lassen. Foto: VIVAWEST
So lassen sich Retouren vermeiden: VIVAWEST kooperiert eng mit DHL und hat bislang rund 100 Paketstationen in Wohnquartieren aufstellen lassen. Foto: VIVAWEST

Um den Liefer- und den motorisierten Individualverkehr in seinen Quartieren zu reduzieren, schaffe das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen neue und sichere Fahrradstellplätze. Aktuell gebe es bereits 135 überdachte sogenannte Fahrradeinhausungen in VIVAWEST-Siedlungen – Tendenz steigend.

„Unsere abschließbaren und wetterfesten Fahrradeinhausungen bieten nicht nur zusätzlichen Komfort, weil Räder beispielsweise nicht mehr die Treppe heruntergetragen und im Keller abgestellt werden müssen, sondern schnell zugänglich in der Nähe des Hauseingangs stehen. Fahrradeinhausungen reduzieren gleichzeitig langfristig den motorisierten Individualverkehr in unseren Quartieren“, sagt Dirk Büsing, Fachbereichsleiter Technische Produktentwicklung und Standardisierung bei VIVAWEST. „Das gilt auch für die Paketstationen, die für weniger Lieferverkehr sorgen und Quartiersbewohnern die Möglichkeit bieten, Pakete jederzeit und mit wenigen Schritten zu versenden oder abzuholen. Das Angebot wird bisher sehr gut angenommen“, führt Büsing weiter aus.

Paketstationen reduzieren die Zahl der Lieferfahrten deutlich

Laut DHL spart eine Paketstationssendung im Vergleich zur Haustürzustellung „auf der letzten Meile“ im Durchschnitt 30 Prozent CO2 ein, da die Zusteller pro Stopp mehrere Dutzend Pakete abliefern und abholen könnten. Seit Beginn der Kooperation baue VIVAWEST die Anzahl an Paketstationen beständig aus. Derzeit seien rund 100 Stationen in Betrieb. Zudem liefen bereits die Planungen zur Schaffung weiterer Stationen.

Fahrradhäuser sind standardisierte Bauteile

Noch schneller schreite aktuell der Ausbau der Fahrradeinhausungen voran. Die Einhausungen seien standardisierte Bauteile, die VIVAWEST bei der Gestaltung des Wohnumfelds in ihren Quartieren einsetze – ähnlich wie Sitzbänke oder Spielgeräte auf Spielplätzen. Zwischen 2018 und 2021 habe das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen 135 solcher Einhausungen aufgestellt – zudem befänden sich über 200 weitere aktuell im Aufbau oder in der Vorbereitung.

Die Fahrrad-Abstellhäuser gebe es in verschiedenen Größen – die größte Version biete Platz für bis zu 20 Fahrräder. Alle Stellplätze seien überdacht und abschließbar. „Wo und in welcher Stückzahl wir die Einhausungen pro Standort aufbauen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen die Grundstücksgröße, geeignete Stellflächen und die Anzahl bereits vorhandener Fahrradstellplätze. Die entscheidende Rolle spielt der Bedarf unserer Mieterinnen und Mietern in den einzelnen Quartieren“, erklärt Kai Spurling, Fachbereichsleiter Freianlagenplanung beim für die Umsetzung verantwortlichen VIVAWEST-Dienstleistungsunternehmen HVG Grünflächenmanagement. (Red.)

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
27.1.2022
Wohnungswirtschaft baut
Wie Wohnungsbau, Klimaschutz und Mieterbeteiligung Hand in Hand gehen, das will das Projekt „Bergmannsgrün“ im Dortmunder Stadtteil Huckarde zeigen. Hier plant das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen...
2.12.2021
Das Quartier "Das Neue Gartenfeld" in Berlin-Spandau wird über 10.000 Menschen Wohn- und Gewerberaum bieten. Auf einer rund 31 Hektar großen Fläche entstehen auf mehr als 40 Baufeldern über 3.700...
25.9.2023
Die WBM fördert umweltfreundliche Mobilität
Die Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH plant bis 2025 den Bau von insgesamt 2.800 neuen Fahrradstellplätzen in Berlin.
2.5.2024
VIVAWEST spendet für drei soziale Träger
Die VIVAWEST Stiftung unterstützt seit 15 Jahren über 70 Nachbarschaftsprojekte in 40 VIVAWEST-Quartieren. Jetzt machte das Unternehmen drei Initiativen weitere Förderzusagen für die Jahre 2024 und...
21.7.2021
Neu, grün und spricht Familien an - das ist das neue Quartier "Neuer Kamp" in Münster-Mecklenbeck. Das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen Vivawest hat hier 299 Mietwohnungen gebaut, einen Teil davon...
9.1.2023
Die Vivawest Wohnen GmbH investiert in Dortmund-Dorstfeld insgesamt rund 11 Millionen Euro in den Bau von 28 Reihenhäusern, 21 davon öffentlich gefördert. Das Wohnungsunternehmen schafft damit sozial...