Projekte zum innovativen Klimaschutz in Berlin gesucht

Für den Preis „KlimaSchutzPartner des Jahres 2017“ können sich Unternehmen, Bürger und öffentliche Einrichtungen bewerben. Gesucht sind vorbildliche Umweltschutzprojekte, die in Planung oder bereits umgesetzt sind.

BILD: PIXABAY/mehrunissa
BILD: PIXABAY/mehrunissa

Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist, dass die Maßnahme in Berlin umgesetzt wird, hoch innovativ ist oder sich durch einen intelligenten Mix an energieeffizienten Maßnahmen auszeichnet und Vorbildcharakter besitzt.

Der Preis wird seit 2002 jährlich verliehen und ist die traditionsreichste Auszeichnung der Wirtschaft für Klimaschutz in Berlin. In den 16 Jahren seines Bestehens wurden mehr als 40 herausragende Klimaschutzprojekte ausgezeichnet. Die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb 2017 endet am 31. März 2017. Die Bewerbungen werden durch eine Fachjury ausgewertet und die Sieger während der Berliner Energietage vom 3. bis 5. Mai 2017 im Ludwig Erhard Haus gekürt. In diesem Zeitraum können alle Bewerber ihr Klimaschutzvorhaben dem großen Fachpublikum der Berliner Energietage mit mehr als 8.000 Besuchern vorstellen. Zudem werden die Projekte als Best Practices auf der Internetseite www.klimaschutzpartner-berlin.de gewürdigt.

Das Bündnis „KlimaSchutzPartner Berlin“ ist ein Zusammenschluss von Architektenkammer Berlin, Baukammer Berlin, Handwerkskammer Berlin, IHK Berlin und dem Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. (BBU).

Die Möglichkeit der Anmeldung besteht auf der Website KlimaSchutzPartner Berlin.

Hier können sich Interessierte und Teilnehmer auch hüber die Projekte des Vorjahres informieren.

---------------------------------------------

Die Zeitschrift IVV vermieten & verwalten informiert regelmäßig über interessante Modernisierungs- und Sanierungs-Projekte - sowohl in der Zeitschrift als auch online.

Das lesen Sie im nächsten Heft, Ausgabe 01-02/2017, das am 6. Februar erscheint:
SPECIAL: Energieeffizientes Bauen & Modernisieren:
- Dämmstoffe-Untersuchung mit praktischem Ansatz bei der Nassauischen Heimstätte.
- Die Rolle der Mieter bei der Energieeinsparung.
- Effiziente Haustechnik für ein neues Stadtquartier (Neumarkt/ Oberpfalz)

► Sie haben kürzlich modernisiert oder saniert und möchten Ihr gelungenes Projekt vorstellen? Schreiben Sie an ivv-magazin.redaktion@hussberlin.de

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
Auf der Präsidiumssitzung des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA) wurde am 5. Juni 2013 in Berlin der Vorstandsvorsitzende der GSW Immobilien AG, Dr. Bernd Kottmann, zum neuen Vorsitzenden der...
Klimaneutrale Stadt
In Berlin-Pankow sollen in der Ludwig-Quidde-Straße und Blankenburger Süden ab 2020 schrittweise insgesamt über 10.000 Menschen ein neues Zuhause finden. Im Auftrag der Senatsverwaltung für...
Forum zu Energieeffizienz und -erzeugung in Gebäuden und Quartieren
Am 15. und 16. Januar 2018 findet in Essen zum vierten Mal das Energieforum West statt. Der interdisziplinäre Kongress befasst sich mit Fragen der Energieeffizienz und Energieerzeugung in Gebäuden und...
Klimaschutz hin oder her:
Trotz aller Bemühungen von Politik und Wohnungswirtschaft und Milliarden-Investitionen in die Dämmung steigt der Heizenergieverbrauch.
Wie wird ein 80 Jahre altes Wohnquartier energetisch auf höchstem Niveau saniert, ohne dass die Mieten anschließend explodieren? Wie geht energieeffizient und sozial? Das waren die zentralen Fragen...
Energetische Gebäudesanierung
Bundesweit gibt es rund 3.350 Förderprogramme für energetische Maßnahmen an Gebäuden. Dass da kein Verwalter mehr durchblickt, ist verständlich und so stagniert die Sanierungsquote. Das Institut der...