Rückstauschutz

Meteorologen gehen davon aus, dass Starkregenfälle zukünftig deutlich häufiger werden. Schon heute sind sintflutartige Regenfälle, die zu Überschwemmungen führen, keine Ausnahme mehr. Meist kommt es dann gleich zum sogenannten Rückstau. Was sich recht harmlos anhört, hat allerdings fatale Folgen.

Entwässerungssystem mit und ohne Rückstauschutz, Grafik: Kessel/txn
Entwässerungssystem mit und ohne Rückstauschutz, Grafik: Kessel/txn

Bei einem Rückstau wird das Schmutzwasser aus der Kanalisation durch die Abwasserleitungen (WC, Dusche, Waschbecken etc.) zurück in den Keller des Eigenheims gedrückt.

Damit dies nicht passiert, muss ein sogenannter Rückstauschutz vorhanden sein. Das kann beispielsweise eine Rückstauhebeanlage wie Ecolift von Kessel sein, die speziell entwickelt wurde, um schmutzige Abwässer vom Keller fern zu halten. Die Pumpe wird hier nur im Bedarfsfall in Betrieb gesetzt. Ansonsten fließt das Abwasser geräuschlos mit dem natürlichen Gefälle ab und die Anlage verbraucht keinen Strom. Rauscht das Abwasser heran, startet die Pumpe und gleichzeitig verhindert der Rückstauverschluss das Eindringen unerwünschter Wassermengen in den Keller. Der Vorteil gegenüber einem einfachen Rückstauschutz: Mit der Rückstauhebeanlage aus dem Baustoffhandel können Waschbecken, WC und Waschmaschine unterhalb der Rückstauebene – das ist meist die Höhe der Straßenoberkante – weiter genutzt werden.

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
26.8.2021
Hochwasserkatastrophe
Nach den starken Zerstörungen, die Starkregen und Hochwasser in NRW und Rheinland-Pfalz verursacht haben, hat die Belegschaft von Vivawest unternehmensintern mehr als 25.000 Euro für die Flutopfer...
18.8.2021
Elementarschadenversicherung
Unwetterkatastrophen machen vor Deutschland keinen Halt. Jährlich entstehen aufgrund von Naturgewalten Immobilienschäden in Milliardenhöhe. Der Abschluss einer Wohngebäudeversicherung ist oftmals...
27.5.2021
Mal etwas anderes: Ein alter Bahnhof wird saniert. In Arenshausen in Thüringen entstehen neun hochwertige Mietwohnungen mit eigenen Parkplätzen auf dem Innenhof, eine gemeinschaftliche Grillecke sowie...
12.8.2021
Heiße Städte
Die heißeste Stadt Deutschlands ist Frankfurt am Main. Im Stadtteil Westend wurde 2019 die Spitzentemperatur von 40,2 Grad gemessen, gleichzeitig fiel nur noch zwei Drittel der üblichen Niederschläge...
13.4.2021
Die Hälfte der rund 6.800 Einheiten umfassenden Wohnungsbestands der Altonaer Spar- und Bauverein eG (altoba) ist 70 Jahre oder älter. Eine Modernisierung und zeitgemäße Ausstattung dieser Wohnungen...
2.3.2020
Energetische Modernisierung
Der Altonaer Spar- und Bauverein hat seine Wohnanlage im Immenbusch/Glückstädter Weg umfassend energetisch modernisiert. Dafür investierte die Genossenschaft mehr als 30 Milionen Euro.