Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2018

„So ein Schätzchen muss man einfach erhalten“

Die aufwendige Restaurierung unter Denkmalschutzgesichtspunkten - manchmal muss das einfach sein. So wurde die Wohnanlage Wiener Hof in Bremen der GEWOBA angepackt und das Unterfangen erfolgreich umgesetzt. Für das Engagement zur Erhaltung dieses für die Bau- und Sozialstruktur so wichtigen Denkmals ist die GEWOBA nun mit dem 3. Preis des „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2018“ ausgezeichnet worden.

Die Wohnanlage Wiener Hof wird von der Eigentümerin, die GEWOBA AG in Bremen, mit großer Leidenschaft gepflegt.
Die Wohnanlage Wiener Hof wird von der Eigentümerin, die GEWOBA AG in Bremen, mit großer Leidenschaft gepflegt.

Die Wohnanlage mit Ein- bis Sieben-Zimmer-Wohnungen ist zwischen 1905 und 1907 entstanden und steht seit 1973 unter Denkmalschutz. Die slebstgestellte Aufgabe lautete: das Jugendstilensemble mit 19 Wohnungen so originalgetreu wie möglich wiederherstellen.

Restaurierungsarbeiten für den Wiener Hof begannen im Sommer 2016

Innerhalb eines Jahres hat das Unternehmen Dächer neu gedeckt, Treppenhäuser und Fassaden gestrichen, Balkone und Fenster instandgesetzt, Kanäle saniert, Keller und Dachböden wärmegedämmt und Eingangsbereiche neu gestaltet. Monatelang war der Gebäudekomplex eingerüstet; Container und Handwerkerautos parkten auf der engen Kopfsteinpflasterstraße.

Dafür nahm das Wohnungsunternehmen rund 700.000 Euro in die Hand. Die Restaurierung des Wiener Hofs fand in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalschutz in Bremen statt.

Für die Umsetzung der Arbeiten konnte die GEWOBA erfahrene Handwerksbetriebe aus Bremen, Bremerhaven und dem Umland gewinnen.

Der Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege wird jährlich von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks gestiftet und verliehen. In jeweils zwei Bundesländern zeichnet er private Eigentümer aus, die bei der Bewahrung ihres Denkmals in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Handwerk Herausragendes geleistet haben. 2018 wurde der Preis in Bremen und Rheinlad-Pfalz verliehen. Pro Bundesland ist er mit 15.000 Euro dotiert. Auf den 3. Preis entfallen 2.000 Euro, dieses Geld stellt die GEWOBA den Bewohnern des Wiener Hofs zur Verfügung.

weiterlesen:
Kostenfreies E-Book: Altbausanierung
Solaranlage und Denkmalschutz
Auferstanden aus Ruinen

Weiterführende Links:
https://www.denkmalschutz.de/presse/archiv/artikel/denkmal-handwe...
http://www.gewoba.de

Mit der DSGVO sollen personenbezogene Daten geschützt werden. Ihre Firma muss diesen Datenschutz einhalten. Mit diesem Muster verpflichtet sich der einzelne Mitarbeiter, die Vorgaben zum Datenschutz einzuhalten. Sie können diese Verpflichtung beim Abschluss eines...
Printer Friendly, PDF & Email
26.7.2019
Wohnungsbau in Berlin
Die German Property Group GmbH (GPG) realisierte in Berlin-Lichtenberg 139 Wohnungen. Das Immobilienunternehmen ist auf die Sanierung und Umnutzung denkmalgeschützter Immobilien spezialisiert. Diese...
22.1.2021
Kommunales Wohnen
Das kommunale Wohnungsunternehmen degewo erweitert seinen Bestand kontinuierlich. Anfang des Jahres kaufte es 578 Wohnungen, 14 Gewerbeeinheiten und 326 Pkw-Stellplätzen vom börsennotierten...
22.10.2020
Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur
Zwei außergewöhnliche Wohnungsbauten aus Holz und ein umgenutzter denkmalgeschützter Gebäudekomplex sind die Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises Architektur. Sie stehen beispielhaft für...
8.6.2019
Berliner Mietshäuser
Die Gewobag in Berlin wird zwei Wohnblöcke in der Friedrichstraße in Friedrichshain-Kreuzberg kaufen. Das landeseigene Wohnungsunternehmen sichert damit 500 Wohnungen mitten in Berlin und nimmt vielen...
11.1.2019
News aus den Wohnungsbaugesellschaften
Die berlineigene Wohnungsbaugesellschaft Gewobag hat kurz vor Weihnachten den Erwerb der absoluten Mehrheit am Immobilienfonds Pallasseum Wohnbauten KG (vormals: Wohnen am Kleistpark) beurkundet. Der...
15.7.2020
Verdichtung
Mitten in Mitte hat die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH (WBM) Anfang Juli den Grundstein für 140 Neubauwohnungen an der Ifflandstraße gelegt. Mit dabei waren der stellvertretende...