DDIV sucht Immobilienverwalter des Jahres 2018

Strategien für die Zukunft der Immobilienverwaltung

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) sucht auch in seinem Jubiläumsjahr den Immobilienverwalter des Jahres. Verwaltungsunternehmen in ganz Deutschland sind bis zum 22. Juni 2018 aufgerufen ihre Konzepte einzureichen, mit denen sie ihre Zukunft prägen. Die Preisverleihung findet am 6. September auf dem Festabend des 26. Deutschen Verwaltertages in Berlin statt.

DDIV
DDIV

Immobilienverwaltungen können echte Mehrwerte schaffen

Für den Immobilienverwalter des Jahres sucht der DDIV in diesem Jahr nach Miet- und Wohnungseigentumsverwaltungen, die mit neuen Strategien ihre Zukunft sichern. Denn bislang heben viele Unternehmen noch nicht die großen Potenziale, die ihre Tätigkeit bietet, das gilt insbesondere im Bereich der Mietverwaltung. Dabei können Immobilienverwaltungen echte Mehrwerte schaffen, sich als serviceorientierte Unternehmen präsentieren und die Kundenbindung verstärken. Kundenportale, Concierge-Angebote, digitalisierte Vermietungsprozesse, Umzugsservices, Lebensmittellieferdienste und 24/7-Erreichbarkeit sind nur eine Auswahl an möglichen Leistungen.

Auseinandersetzung mit Digitalisierung

„Um mit den sich verändernden Anforderungen ihrer Kunden Schritt zu halten, müssen sich Immobilienverwaltungen weiterentwickeln. Dafür gilt es Prozesse zu optimieren und weitreichende Entscheidungen zu treffen: Kann und will ich zusätzliche Leistungen mit meinem Unternehmen anbieten und neue Geschäftsbereiche erschließen? Nutze ich Inhouse-Lösungen oder setze ich auf Outsourcing? Verstehe ich die Digitalisierung für mich und meine Branche als Chance oder Hemmnis?“, fasst DDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler die relevanten Fragestellungen für die Verwalterbranche zusammen.

DDIV prämiert Ideen, die die klassische Miet- und WEG-Verwaltung ergänzen

Ob Outsourcing oder Inhouse-Lösung – der DDIV prämiert Ideen, die die klassische Miet- und WEG-Verwaltung erfolgreich ergänzen, und neue Ansätze, die zusätzliche Umsatzmöglichkeiten schaffen. Die drei überzeugendsten Konzepte ehrt der Spitzenverband auf dem Festabend des 26. Deutschen Verwaltertages am 6. September in Berlin, auf dem der DDIV sein 30-jähriges Bestehen feiert.

Der Gewinner erhält den Titel „Immobilienverwalter des Jahres“ und ein Preisgeld. Darüber hinaus wird er bei individuellen Marketingmaßnahmen unterstützt.

Sonderpreis für den NachwuchsStar 2018

Auch 2018 prämiert der DDIV auf dem Festabend den besten Auszubildenden der Branche. In diesem Jahr können erstmals auch Unternehmen, die kein Mitglied in einem DDIV-Landesverband sind, Auszubildende als NachwuchsStar nominieren. Gesucht wird der Auszubildende, der durch schulische Leistungen, besonderes Engagement im Unternehmen oder ehrenamtliche bzw. soziale Tätigkeiten überzeugt. Bewerbungen können sowohl Ausbilder als auch Auszubildende einreichen.

Beim DDIV erhalten Sie weitere Informationen zu den Ausschreibungen, den Teilnahmebedingungen und zu Online-Bewerbung.

Branchentreff in Berlin 6. und 7. September

Weiterführende Links:
www.immobilienverwalter-des-jahres.de

Unpünktliche Zahlung kann das Geschäftsraummietverhältnis stören. Zahlt sich der Mieter unpünktlich, kann der Vermieter eine Abmahnung aussprechen. Eine solche Abmahnung ist die Vorstufe für weitergehende Maßnahmen, wie eine Kündigung des Mietverhältnisses. Dieses...
Printer Friendly, PDF & Email
13.9.2019
Begehrte Auszeichnung des VDIV
Gestern wurden beim 27. Deutschen Verwaltertages des VDIV die Empfänger der Auszeichung "Immobilienverwalter 2019" bekannt gegeben. Die nunovo Immobilienverwaltung GmbH aus dem bayerischen Ottobrunn...
4.11.2019
Integration Geflüchteter
Wer Menschen mit Fluchthintergrund beschäftigen oder ausbilden möchte, kann hierfür auf verschiedene Förderangebote zurückgreifen. In einem neuen Ratgeber informiert das Netzwerk "Unternehmen...
26.9.2018
Ergebnisse des 6. DDIV-Branchenbarometers, Teil 2
Immobilienverwaltungen beschäftigen immer mehr Mitarbeiter – und setzen zunehmend auf betriebliche Ausbildung, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Doch ohne einen Ausbildungsberuf Immobilienverwalter...
9.11.2017
5. DDIV-Branchenbarometer: Mitarbeiterentwicklung
Die Anforderungen an Immobilienverwaltungen ändern sich. Dies zeigt sich deutlich auch an steigenden Mitarbeiterzahlen. Wäre da nur nicht der allseits gefürchtete Fachkräftemangel, der auch die...
18.12.2019
Landeswettbewerb Wohnungsbau Bayern 2019
Unter dem Motto "Lückenfüller – Besser Wohnen durch Wachstum nach innen" konnt sich sich die Gewofag für zwei Projekte in München einen Preis beim Landeswettbewerb 2019 für den Wohnungsbau in Bayern...
22.3.2019
BVI und Hochschule entwickeln Online-Fernstudium
Ausbilden, ausbilden, ausbilden und das Image der Branche attraktiver machen – der BVI hat eine breite Initiative gestartet und stellt auf dem Deutschen Immobilien Verwalter Kongress im Mai zwei neue...