Mietwohnungsbestand anpassen

WEWOBAU erhält Fördermittel für seniorengerechtes Wohnen

12.06.2018

Für den seniorengerechten Umbau ihres Wohngebäudes in der Marienthaler Straße 30-38 hat die WEWOBAU eG Zwickau als erste Wohnungsbaugenossenschaft in Sachsen von der Sächsischen Aufbaubank einen Förderbescheid im Sinne der Richtlinie „Seniorengerecht Umbauen“ des Sächsischen Staatsministeriums des Inneren (RL Seniorengerecht Umbauen-RLSeBau) erhalten.

Innenansicht eines barrierefreien Bades: Ein kliener, firsch fliester Raum enthält eine bodengleiche Dusche und eine praktische Waschtischarmatur.
Beispiel für ein umgebautes Bad. Ein barrierefreies Bad bietet viel Bewegungsfreiheit. FOTO: Getty Images/ Image Source

Ziel der Richtlinie ist es, den Mietwohnungsbestand der steigenden Zahl der Senioren anzupassen. Der Freistaat stellt dafür insgesamt 16 Millionen Euro in 2018 zur Verfügung.

Schnellstmöglich mit den Umbauten beginnen

Entstehen werden 48 seniorengerechte Wohnungen mit ca. 50 m² Wohnfläche, Balkonen und Aufzügen. Darunter befinden sich auch rollstuhlgerechte Wohneinheiten sowie eine integrierte Sozialstation und Gemeinschaftsräume. Die Johanniter werden als Servicepartner mit entsprechenden Angeboten das Projekt unterstützen.

Förderfähig sind maximal 40 Prozent der Maßnahmenkosten in den Wohnungen und maximal 20 Prozent der Kosten für Aufzug, Einbruchschutz, barrierefreier Gebäude- und Wohnungszugang. Die Förderung der WEWOBAU beläuft sich auf 730.000 Euro.

WEWOBAU stellt sich den Herausforderungen

Kathleen Uhlig und Mike Peters, beide Vorstände der WEWOBAU, erklärten: „Der zunehmende Bevölkerungsrückgang, die damit verbundene Alterung der Gesellschaft, der zu erwartende Pflegenotstand und die abnehmende Finanzkraft werden in den nächsten Jahren vermehrt an Brisanz gewinnen. Diese Veränderungen treffen uns in besonderem Maße. Wir stellen uns deshalb schon jetzt den bevorstehenden Herausforderungen und passen den Wohnraum für unsere Mitglieder an. Wir danken dem Freistaat Sachsen für die Unterstützung bei unserem Umbauprojekt.“

Die Westsächsische Wohn- und Baugenossenschaft eG Zwickau (WEWOBAU) hat ca. 4.200 Mitglieder und verwaltet sowie modernisiert Wohnungen in den Zwickauer Stadtteilen Neuplanitz, Marienthal sowie der Innenstadt.

Die 210 im Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. (VSWG) organisierten Wohnungsgenossenschaften sind ein bedeutender Faktor im sächsischen Wohnungsmarkt. Sie bewirtschaften mit insgesamt 270.587 Wohneinheiten 18,1 Prozent des gesamten Mietwohnungsbestandes im Freistaat Sachsen und bieten damit rund einer halben Million Menschen ein zukunftssicheres Zuhause.

Suchbegriffe: SachsenSeniorenwohnenVSWGWEWOBAUWohnungsbaugenossenschaft

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Ein ganz heißer Tipp
Module-Gebäude: Mauerst Du noch oder montierst Du schon? S. 10