Nassauische Heimstätte | Wohnstadt

35 neue Wohnungen

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt stellt zwei Mehrfamilienhäuser in Frankfurt-Unterliederbach fertig

Foto: Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH / Fertiggestelltes Haus - Unterliederbach
Foto: Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH / Fertiggestelltes Haus - Unterliederbach

Frankfurt am Main – Es ist ein Mix aus kleinen und großen Wohnungen, geeignet für alle Alters- und Familienstrukturen: Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt hat in der Siedung „Engelsruhe“ im Frankfurter Stadtteil Unterliederbach 35 neue Mietwohnungen fertig gestellt. Eines der beiden Mehrfamilienhäuser erstreckt sich westlich des Alemannenwegs, das andere östlich davon. Viele der 20 Zwei-Zimmer-, neun Drei-Zimmer- und sechs Vier-Zimmer-Wohnungen sind barrierefrei erreichbar. Die kleinsten Einheiten bieten etwas über 50 qm Wohnfläche, die größten rund 102 qm. Insgesamt hat Hessens größtes Wohnungsunternehmen hier 2.700 qm neuen und modernen Wohnraum für einen Mietpreis von rund zehn Euro/qm geschaffen. Zum Vergleich: Laut einer aktuellen Studie des unabhängigen Empirica-Instituts liegt der durchschnittliche Mietpreis für Neubauten in Frankfurt derzeit bei etwa 14 Euro/qm. Die Baukosten betragen rund 7,5 Millionen Euro.

Kein Mangel an Vorzügen

Besonders pfiffig geschnitten sind die acht Maisonette-Wohnungen mit einer Wohnfläche zwischen 92 qm und knapp 99 qm im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss beziehungsweise im zweiten Obergeschoss und im Dachgeschoss. Alle 35 Wohnungen haben Gartenzugang, Terrasse, Balkon oder Dachterrasse. Auch die großzügig gestalteten Grünflächen tragen zur Aufenthaltsqualität bei. Durch ihre moderne Farbgebung – die Grundfarbe ist weiß, Vor- und Rücksprünge sind in einem warmen, erdigen Rotton gehalten – vermitteln die Neubauten ein Gefühl von Ruhe und Geborgenheit. In einem Gebäude befindet sich zudem eine Tiefgarage mit 19 Stellplätzen. Sollten die Parkmöglichkeiten nicht ausreichen, besteht die Möglichkeit, in einem zwei Minuten entfernten Parkhaus im Cheruskerweg, das ebenfalls der Nassauischen Heimstätte gehört, Stellplätze anzumieten.

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass bei der Erhebung von personenbezogenen Daten der Betroffene zu informieren ist. Unter anderem soll dem Betroffenen mitgeteilt werden, zu welchem Zweck die Daten verarbeitet werden, an wen die Daten weiter...
Printer Friendly, PDF & Email
18.3.2019
Frankfurter Siemens-Areal
Das Schönhof-Viertel in Frankfurt Bockenheim soll ein lebendiges Wohnquartier werden. Hier realisieren die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt und der Wohnentwickler Instone Real...
22.5.2017
Investition in Wohnkomfort
Innerhalb von sechs Monaten wird ein denkmalgeschütztes Wohnhaus in der Wuppertaler Sedanstraße 85 von der GWG mbH Wuppertal modellhaft umgebaut. Die Wohnungsbaugesellschaft bringt aktuell großzügige...
23.5.2019
Backsteinensemble aus den 1920er-Jahren der hanova
Rund 7,84 Millionen Euro hat Hannovers größter Immobiliendienstleister in das großflächige Sanierungsprojekt in Vahrenwald investiert. Die großstädtische Backsteinarchitektur der 1920er Jahre ist...
20.9.2019
Genossenschaftliches Wohnen in und um Leipzig
Bezahlbare Wohnungen mit drei bis vier Zimmern, sanierte Spielplätze direkt vor der Haustür und ein bunter Veranstaltungsmix: Bei der Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG sind Familien mit Kindern...
29.6.2017
Bezahlbarer Wohnraum
Die Wohnungsbau Ludwigsburg (WBL) hat sich zum Ziel gesetzt, ökologisch und vergleichsweise günstig zu bauen. Das neueste Modellprojekt der Schwaben will einen nachhaltigen und energieeffizienten...
11.9.2017
Wohnen und Demografie
Nach nur 15 Monaten Bauzeit hat die Wohnungsgenossenschaft UNITAS eG ihren ersten altersgerechten Neubau feierlich eingeweiht. „ServiceWOHNEN Kregelstraße“ heißt es seit dem 6. September in Reudnitz...