Die Immobilien-Exkursion der IVV

Von den Erfahrungen anderer lernen und eigene Investitionsentscheidungen voranbringen - das ist der Nutzen einer besonderen Fachveranstaltung, die von der IVV-Redaktion organisiert wird. Am 19. Oktober 2012 wird ein exklusiver Teilnehmerkreis eines der ehrgeizigsten Wohnbaumodernisierungsprojekt Deutschlands aus nächster Nähe kennen lernen.

Die IVV-Immobilienexkursion führt ins Märkische Viertel in Berlin. Die Teilnehmer dieser exklusiven Fachveranstaltung bekommen einen Eindruck davon, wie Deutschlands größte Niedrigenergiesiedlung für 40.000 Menschen entsteht. Unser Gastgeber, die GESOBAU AG, wird zeigen, wie man bei einem 480 Mio.-Projekt die Balance zwischen sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Anforderungen hält.

15.000 von insgesamt 17.000 Wohnungen des Quartiers sind im Besitz der GESOBAU AG. Das Unternehmen entschied sich 2007 für die umfassende Modernisierung von 13.000 Wohnungen der Siedlung. Mitte 2012 waren rund 6.500 Wohnungen energetisch modernisiert. Die Maßnahmen sind annähernd warmmietenneutral. Die Vermietungserfolge sind eindeutig.

Während der zweistündigen Exkursion werden unsanierte Wohnungen, Baustellen und modernisierte Wohnungen besichtigt. Im weiteren Verlauf der eintägigen Veranstaltung stellen an der Modernisierung beteiligte Hersteller ihren Anteil an den technischen Lösungen in Kurzvorträgen vor. Die Exkursionsteilnehmer haben während des Mittagessens, in den Kaffeepausen und auf der Abendveranstaltung ausführliche Gelegenheit zum fachlichen und kollegialen Austausch.

Anmeldungsformular

Weiterführende Links:
http://www.vermieter-ratgeber.de/immobilien-exkursion/2012/07/31

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
24.4.2019
Musterhaus der Gewobag in Berlin
Im Berliner Stadtteil Lichtenberg errichtet die Gewobag ein interessantes Neubaugebiet für 600 Haushalte. „Mein Falkenberg“ soll zukünftig urbanes und ländliches Wohnen miteinander verbinden.
3.6.2019
IVV-Immobilienexkursion 2019 ins Smart-City-Projekt
Das sogenannte „Smart-City-Projekt“ der Berliner Gewobag AG war Ende Mai Ziel der diesjährigen IVV-Immobilienexkursion. Die Teilnehmer waren beeindruckt, welchen technologischen Aufwand das...
7.5.2019
Musterbeispiel für regenerative Energieversorgung
Mit Frühlingsbeginn nehmen das Wohnungsunternehmen Gewobag und der Energieversorger GASAG Solution Plus in Berlin-Mariendorf eine Photovoltaik-Anlage in Betrieb und unterstützten damit das Land Berlin...
3.4.2019
Zuschuss für Stadtentwicklung und Digitalisierung
Mit den „Modellprojekten Smart Cities“ unterstützen das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und die KfW die Kommunen bei der Gestaltung des digitalen Wandels. In den nächsten zehn Jahren...
14.3.2019
Zukunftsträchtiges Wohnkonzept
Die Situation in den Pflegeheimen und deren Beschäftigten hat sich in den vergangenen Jahren immer weiter verschärft. Das trifft vor allem die Bewohner der Einrichtungen. Die GESOBAU startet jetzt in...
7.3.2019
Wärmeversorgung aus Biomasse
Das landeseigene Wohnungsbauunternehmen GESOBAU AG versorgt seit Januar 2019 rund 13.500 Bestandswohnungen im Märkischen Viertel mit 100 Prozent CO2-neutraler Wärme. Für die klimafreundliche Beheizung...