Das Recycling-Haus der Gundlach Bau und Immobilien

Bauen ohne Beipackzettel

Mit Mut zum Risiko ein neues Haus aus alten Teilen gebaut, dabei eingefahrene Gleise verlassen und viel dazugelernt. So weit im Stenogramm die Baugeschichte des Recyclinghauses in Hannover und seiner Bauherren. In der Langfassung ein Plädoyer für nachhaltiges Bauen in Zeiten von Klimawandel und Ressourcenknappheit.

1105
 Bild: Grafik: Architekturbüro Cityförster/ Olaf Mahlstedt
Bild: Grafik: Architekturbüro Cityförster/ Olaf Mahlstedt

Wir hätten im Sinne von Nachhaltigkeit und Klimaschutz auch ein Haus aus Lehm und Stroh bauen können. Wir wollten aber etwas machen, was tatsächlich mit uns zu tun hat. Und das ist die Wiederverwendung von Baustoffen“, sagt Franz-Josef Gerbens vom Gundlach GmbH & Co. KG Wohnungsunternehmen über das 2019 fertiggestellte und inzwischen vermietete Recyclinghaus in Hannover-Kronsberg. „Gebäude sind Rohstoffe. Bei einem Abriss müssen wir damit anders umgehen. Als Bauschaffende merken wir selbst auch heute noch, wie viel weggeworfen wird. Neu bauen ist billiger als Wiederverwenden.“

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Carla Fritz

Carla Fritz
freie Journalistin

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Bauen ohne Beipackzettel
Seite 18 bis 22
30.5.2022
Interview zum Recycling Haus von Gundlach
Bei der Suche nach gebrauchten Bauteilen für neue Häuser macht er vor nichts halt – vom Großkopfsteinpflaster bis zu Kronenkorken, von ausrangierten Saunabänken bis zum ausgedienten Fahrradständer. Im...
25.2.2022
Ministerpräsident besucht Recycler
Kretschmann besuchte das Kirchheimer Vorzeigeunternehmen, das seit 2010 Maßstäbe setzt in der Aufbereitung und Wiederverwertung von Abbruchmaterial.
6.11.2020
Bauschutt
Schwindende Rohstoffe, knapper werdende Deponieräume und ein wirksamer Klimaschutz machen es zwingend notwendig, den Materialeinsatz im Bauwesen neu zu denken. Die Circular Economy und das Prinzip...
5.6.2020
Minimaler C02-Austausch bei Bau und Nutzung
Im Düsseldorfer Medienhafen haben die Bauarbeiten des ersten Holzhybrid-Bürogebäudes der Landeshauptstadt begonnen: Interboden entwickelt hier mit „The Cradle“ eine der nachhaltigsten Immobilien...
29.11.2021
BIM für den Wohnungsbau
Im Wohnungsbau ist die digitale Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) noch nicht weit verbreitet. Dabei bietet sie gerade für die Planung und den späteren Betrieb von Wohnimmobilien...
29.1.2021
Interviewreihe „Wohnen der Zukunft weitergedacht“
Die TRIQ GmbH realisiert in Stuttgart das erste ganzheitlich nachhaltige Wohngebäude in Deutschland und setzt mit ihrem Konzept Maßstäbe für klimafreundliches Bauen. Im Gespräch mit der IVV erläutert...