Digitalisierungspraxis in der Immobilienverwaltung (Teil 3)

Dokumente sind digital besser aufgehoben

Die Corona-Krise wird bei jedem Immobilienverwalter zweifelsfrei für eine neue Normalität sorgen. Die sich vor der Krise hartnäckig haltende Papierlastigkeit weicht nun zwangsläufig digitalen Prozessen. Erst dann ist ein sinnvolles Arbeiten im Homeoffice möglich. Dasselbe gilt für eine angemessene Interaktion mit dem Kunden.
1105
In der Corona-Krise weicht die Papierlastigkeit fast zwangsläufig digitalen Prozessen. Sonst wäre das Arbeiten im Homeoffice nicht sinnvoll möglich. Bild: stock.adobe.com/Jürgen Fälchle
In der Corona-Krise weicht die Papierlastigkeit fast zwangsläufig digitalen Prozessen. Sonst wäre das Arbeiten im Homeoffice nicht sinnvoll möglich. Bild: stock.adobe.com/Jürgen Fälchle

Doch sofern der Verwalter nach dem Scannen das Papier weiter in die betrieblichen Abläufe integriert, ist der Effizienzgewinn durch die Doppelarbeit zum guten Teil verloren. Drei Gründe gibt es üblicherweise für diese Ressourcenverschwendung: Eine an sich leicht zu beseitigende rechtliche Unsicherheit bezüglich der sofortigen Entledigung des Papiers, die Macht der Gewohnheit und die Angst vor einem Datenverlust.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Alexander Haas

Alexander Haas

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Dokumente sind digital besser aufgehoben
Seite 17
5.12.2019
Datenfriedhof bei einem der größten Wohnungsunternehmen
Die Berliner Datenschutzbeauftragte hat gegen die Deutsche Wohnen SE einen Bußgeldbescheid in Höhe von rund 14,5 Millionen Euro wegen Verstößen gegen die Datenschutzgrundverordnung erlassen. Die...
6.4.2020
Modulare IT-Tools für die professionelle Immobilienverwaltung
Schneller, effektiver, direkter – auch in der professionellen Immobilienverwaltung hat die Digitalisierung längst Einzug gehalten. Allerdings fällt der Grad der Digitalisierung noch sehr...
16.3.2018
Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung stellt Prozesse, Inhalte und Organisationen von Immobilienverwaltungen auf den Prüfstand. Nicht zuletzt wegen empfindlicher Bußgelder empfiehlt es sich, eher...
1.12.2017
Industrie und Logistikbranche haben die Automatisierung ihrer Prozesse durch die Vernetzung von Maschinen und Geräten zum Teil sehr weit vorangebracht. Mittlerweile ist das Internet der Dinge auch...
4.6.2020
Kluge Köpfe finden und binden
Nachwuchssorgen und Fachkräftemangel bremsen die Wohnungswirtschaft zusehends aus. Hinzu kommen der wachsende Innovationsdruck infolge der Digitalisierung und fehlende Digitalkompetenzen bei einem...
5.2.2020
Digitalisierung der Wohnungswirtschaft
Wie wollen wir in der Zukunft wohnen und arbeiten? Weil jeder von uns einen Großteil seiner Zeit in Gebäuden, etwa bei der Arbeit und zuhause, verbringt, lohnt es sich sich sich mit diesem Thema zu...