Erwartungsänderung

Zufriedenheit durch digitale Kommunikation

Das Internet und das Smartphone haben eine Gesellschaft der Ungeduldigen geschaffen und das Kommunikationsverhalten geändert. Viele wollen alles jederzeit und sofort. Das hat Konsequenzen für die Kommunikation mit Mieter:innen und Mitarbeiter:innen.

1105
 Bild: Julien Eichinger/stock.adobe.com
Bild: Julien Eichinger/stock.adobe.com

Was sich in den vergangenen Jahren schon abzeichnete, hat die Corona-Pandemie noch mal hervorgehoben: Die Erwartungen von Mietern an Wohnungsunternehmen und Immobilienverwaltungen haben sich stark verändert, insbesondere an die Kommunikation.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Carsten Thies

Dr. Carsten Thies

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zufriedenheit durch digitale Kommunikation
Seite 24 bis 25
Vor zwei Jahren wurden mit dem Bau von 113 Wohnungen begonnen, nun hat das Wohnungsunternehmen Vivawest die Schlüssel bekommen. Es handelt sich um Wohnungen von 42 bis 133 Quadratmetern Wohnfläche in...
Kommunikation
Viele Wohnungsgenossenschaften nutzen für die Kommunikation mit Mietinteressenten und Neukunden schon digitale Kanäle. Die Kommunikation mit den Mitgliedern läuft jedoch meist analog ab. Das ergab die...
Erster Innovationspreis auf dem Hannover-Forum
In diesem Jahr lobt der BFW Niedersachsen-Bremen erstmalig einen Innovationspreis aus. Die Auszeichnung würdigt zukunftsweisende Bauprojekte von Bauträgern, Projektentwicklern und Wohnungsunternehmen...
Digitalisierung und Energiedatenmanagement
Das landeseigene Wohnungsunternehmen Gewobag in Berlin wünscht sich eine auf sich zugeschnittene digitale Lösungen im Energiemanagement. Es lobt deshalb seinen ersten Innovationspreis aus. Neben Start...