Wohnraumlüftung

Zwei Projektbeispiele

1105
 Bild: Pixabay/Pexels und Qimono
Bild: Pixabay/Pexels und Qimono

Praxisbeispiel 1: Frankfurt-Riedberg

In Frankfurt-Riedberg entstand bis 2020 eine neue Wohnsiedlung mit 6.000 Wohneinheiten für 15.000 Bewohner. Ein Teil davon, 137 Wohnungen, wurde mit einer kontrollierten Wohnungslüftung ausgestattet, die sich auf insgesamt fünf Gebäude mit 9.590 Quadratmetern Wohnfläche verteilen. Bauherr BIEN-RIES hat auf eine dezentrale Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung gesetzt. Zum Einsatz kamen 419 Raumlüfter mit Wärmerückgewinnung von tecalor. Sie haben einen Wärmebereitstellungsgrad von bis zu 89 Prozent. Möglich wurde dies durch den Dämmstandard von KfW 70.

Praxisbeispiel 2: Siedlung in Soest

Auf einer 4.000 Quadratmeter große Fläche entstanden im Süden von Soest insgesamt vier Mehrfamilienhäuser. Alle Häuser werden über Wärmepumpen mit Wärme versorgt. In einem davon wurden die insgesamt neun Wohnungen zusätzlich mit einer kontrollierten Wohnungslüftungsanlage ausgestattet. Zudem sorgt eine Photovoltaik-Anlage für die teilweise Stromversorgung. Der Clou: Das eingesetzte Stiebel-Eltron-Lüftungsgerät mit integrierter Wärmepumpe, das LWA 100, nutzt die Energie aus der verbrauchten Luft, um das Warmwasser aufzubereiten. Diese Lösung ist so effizient, dass sich eine Wärmeablesung nicht lohnt. Sie hätte rund 2.000 Euro gekostet und somit über den eigentlichen Jahresheizkosten für das gesamte Haus gelegen. Die Vermietung erfolgt als komplette Warmmiete.

Haupttext: Wärmerückgewinnung in der Wohnungslüftung -Abwärmenutzung sollte ein Muss sein, aus IVV 03/21.

"Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass bei der Erhebung von personenbezogenen Daten der Betroffene zu informieren ist. Unter anderem soll dem Betroffenen mitgeteilt werden, zu welchem Zweck die Daten verarbeitet werden, an wen die Daten weiter...

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zwei Projektbeispiele
Seite bis 0
1.6.2021
Energieeffizient und wohnbehaglich
In einem Verbund aus interessanter Optik und ökologischem Weitblick entstanden im Neu-Ulmer Stadtteil Offenhausen 21 Wohneinheiten als kompaktes Ensemble in Holzbauweise. Bei einem Blick hinter die...
5.5.2020
Erste Modulbau-Kita als Plusenergie-Gebäude
Das Dortmunder Wohnungsbauunternehmen DOGEWO21 hat acht Kindertagesstätten in Modulbauweise errichten lassen. Ein Objekt, die Montessori-Kita am Phoenixsee, funktioniert sogar als Plusenergie-Haus.
30.8.2021
Wärmepumpen, Wohnungsstationen und Pendellüfter
Wenn sich Grundlagen der Architektenplanung und der Haustechnik ohne Aufwand skalieren, also in mehrere Bauprojekte „kopieren“ lassen, so hält das die Baukosten in Grenzen, wie dieser Projektbericht...
29.9.2021
Baugenossenschaft Langen eG: Wohnungsstationen und dezentrale WRG-Lüftung
Die Baugenossenschaft Langen eG hat jetzt zwei Wohngebäude aus dem Jahr 1957 auf den KfW-70-Standard gehoben. Einen wesentlichen Beitrag zur energetischen Ertüchtigung leisten dezentrale...
6.4.2020
Messen SHK und IFH wegen Corona-Krise verschoben
Die großen Sanitär- und Heizungsmessen des Jahres sind verschoben worden. Die IVV bietet einen kleinen Ersatz und präsentiert an dieser Stelle eine Auswahl der Produktneuheiten, die eigentlich in...
9.1.2019
Mieter müssen in aller Regel Modernisierungen ihrer Wohnungen und eine damit verbundene höhere Miete akzeptieren.