Verwertbarkeit der Mietsicherheit

1106
Bild: rcfotostock/stock.adobe.com
Bild: rcfotostock/stock.adobe.com

Eine formularmäßige Vereinbarung einer Mietsicherheit führt nicht zu einer uneingeschränkten Verwertungsmöglichkeit durch den Vermieter.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Jonas Müller

RA, FA für Bau- und Architektenrecht, wronna+partner.gbr

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Verwertbarkeit der Mietsicherheit
Seite 50 bis 51
15.11.2018
Das Recht bei notariellen Kaufverträgen ist stark formalisiert. Durch solche starren Regeln sollen alle Vertragsparteien geschützt werden, zumal es ja häufig um erhebliche Summen geht. Doch einen...
8.10.2019
Mehr Effizienz bei geringen Investitionen
Alte Heizungsumwälzpumpen gehören zu den Stromfressern in der Haustechnik. Ihr Austausch erfordert hohe Investitionen – es sei denn, Eigentümer entscheiden sich für Miete, Leasing oder Contracting...
8.10.2019
Büro-Neubau auf der Wiesbadener Villeninsel
Hohe Lärmbelastung, spezielle Gestaltungswünsche der Stadt Wiesbaden und besondere ökologische Ansprüche: Das neue Bürogebäude des Wiesbadener Architektenbüros Bitsch + Bienstein brachte gleich...
8.11.2019
Massenreduktion und Ressourceneinsparung
Beim Bau einer gemischten Gewerbe- und Wohnimmobilie werden Hohlkörper aus recyceltem Kunststoff in Betondecken eingelassen. Das macht die Baukörper um 1.600 Tonnen leichter und verringert die CO2...