Große Nachfrage nach barrierefreien Wohnungen

06.07.2015

Seit dem 1. Juni haben die Mieter des Projektes „gepflegt Wohnen“ ihr neues Zuhause im Quartier „Neue Freundschaft“ bezogen. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt der WIS Wohnungs-baugesellschaft im Spreewald mbH und des AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Gemeinschaftsprojekt der WIS Wohnungs-baugesellschaft im Spreewald mbH und des AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.
FOTO: O. Albrecht

In den barrierearmen Wohnungen können die Bewohner unterschiedliche Wohn- und Betreuungsangebote in Anspruch nehmen, wie Mittagsverpflegung, Wäscheservice, Fahrdienste und medizinische Leistungen.

Die Grundrisse der Wohnungen sind neu strukturiert worden, so sind verschiedene Wohnformen (Einzelwohnungen und Wohngemeinschaften) entstanden. Es existiert ein angrenzender Neubau, in dem eine Tagespflege- und Betreuungseinrichtung, ein Gemeinschaftsraum für die Anwohner und ein Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren entsteht. Ein Concierge soll künftig die gute Seele des Hauses sein.

Die WIS trägt mit der Entwicklung des neuen Stadtquartiers der hohen Nachfrage an altersgerecht gestalteten Wohnungen für Senioren Rechnung.

Suchbegriffe: AWOAltersgerechtes WohnenSpreewaldWISbarrierearmwohnformenwohngemeinschaften

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Verwalter müssen Gebäudedaten sammeln
Hausverwaltung zahlt Lösegeld an Erpresser aus dem Darknet