LBS-Modernisierungstrends 2019

Hausbesitzer und Vermieter wurden über ihre Motive für eine Modernisierung gefragt. An erster Stelle steht die Erneuerung von Bädern. Schon auf dem zweiten Platz folgt der Wunsch in die Modernisierung von Fenstern, Türen und Heizungsanlagen zu investieren, um den Energieverbrauch zu senken. Dies ergab die aktuelle Online-Umfrage "LBS-Modernisierungstrends 2019" unter über 2.000 Befragten.

Umfargergebnis: "Worum geht es bei Ihrer geplanten Moernisierung?" BILD: LBS West
Umfargergebnis: "Worum geht es bei Ihrer geplanten Moernisierung?" BILD: LBS West

Ein Wohngebäude in NRW ist im Durchschnitt 52 Jahre alt. Es stammt damit rechnerisch aus dem Baujahr 1967, als Öl noch billig und Wärmedämmung ein Fremdwort waren. Zwar wurden die Häuser und Wohnungen schon im Eigeninteresse der Besitzer seitdem meist regelmäßig modernisiert. Dennoch wollen mehr als die Hälfte (54 %) der Hausbesitzer und Vermieter in den nächsten drei Jahren weiter investieren, laut Online-Umfrage der LBS.  

Energiekosten minimieren, und sinkende Sparzinsen ausgleichen

Das Motiv, die laufenden Betriebskosten zu senken, wird durch die derzeitige Zinslage noch verstärkt, berichtet LBS-Chef Jörg Münning: "Wenn mit Sparzinsen nichts mehr zu verdienen ist, stecken Hausbesitzer das Geld lieber in die Senkung der Energiekosten - und erzielen so letztlich eine monatliche 'Dämm-Rendite'." Diese Eigeninitiative müsse aber noch besser unterstützt werden, um die ambitionierten Klimaziele im Gebäudesektor zu erreichen. Vermieter und Hausbesitzer wünschen sich eine Vereinfachung der entsprechenden Förderprogramme.

Förderprogramme werden als zu bürokratisch empfunden

Ein Ansatzpunkt liegt in der Vereinfachung der entsprechenden Förderprogramme. Ein Drittel der Eigentümer und sogar zwei Drittel der Vermieter empfinden Förderprogramme als zu bürokratisch - und verzichten damit oft auf weiteres Energie-Einsparpotenzial bei ihrer Modernisierung.

Mit dem gängigen Vorurteil, ältere Besitzer würden nicht mehr in ihre Immobilie investieren, konnte die LBS-Online-Umfrage aufräumen. Auch jenseits der 65 Jahre wollen 52 Prozent der Eigentümer und sogar 58 Prozent der Vermieter weiterhin modernisieren.

Quelle: LBS West

Weiterführende Links:
www.LBS-West.de

Eines der wichtigsten Gestaltungelemente in der WEG ist die Eigentümerversammlung. Dort werden Beschlüsse gefasst und über aktuelle Probleme und Projekte beraten. Die Ergebnisse der Eigentümerversammlung werden im einem Protokoll festgehalten, das der...
Printer Friendly, PDF & Email
28.12.2021
Umfrage des Eigentümerverbandes Haus & Grund
In den vergangenen zehn Jahren haben ein Drittel der privaten Vermieter die Fenster und /oder die Heizung in ihren vermieteten Gebäuden modernisiert. Das geht aus einer Befragung des...
29.11.2019
Welche Technologie passt?
Im Gebäudesektor werden durch Heizung, Kühlung, Warmwasseraufbereitung oder Beleuchtung etwa ein Drittel der Treibhausgas-Emissionen verursacht, so das Deutsche Energieberater-Netzwerk e. V. (DEN)...
26.11.2021
Neue Regierung mit Bauministerium
Was steht im Koalitionsvertrag der Ampelregierung zum Bauen und Wohnen? Man könnte sagen: Für jeden ist etwas dabei. Das umfangreiche Werk ist reich an wohlklingenden Ankündigungen. Mehr...
10.9.2020
EEG-Novelle sollte Stromerzeugung vereinfachen
Das Deutsche Energieberater-Netzwerk DEN e.V. befürchtet, dass bei der Novellierung des Erneuerbare Energien Gesetzes EEG eine Chance verpasst werden könnte: das enorme Potenzial an Dachflächen für...
23.2.2022
Energetische Sanierung
Besitzer von vermieteten Mehrfamilienhäusern stehen nicht alleine da, wenn es um die energetische Sanierung geht. Die staatliche Fördermöglichkeit scheint zwar komplex, ist aber nicht undurchdringbar...
6.3.2020
Bedeutung des Green Deals für die Wohnungswirtschaft
Die Europäische Kommission will die Treibhausgase bis 2030 um 50-55 Prozent im Vergleich zu 1990 reduzieren. Für den Gebäudesektor sieht der Green Deal vor, die Modernisierungsrate des...