Modellvorhaben „Bau nie ohne! Urbanes Grün in allen Dimensionen“

Mehr Grün an den Fassaden

Hamburg wird im Rahmen des „Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus“ in den nächsten drei Jahren mit dem Modellvorhaben „Bau nie ohne! Urbanes Grün in allen Dimensionen“ eine Strategie zur Fassadenbegrünung erarbeiten. Bundesbauministerin Barbara Hendricks übergab einen Förderbescheid über 158.000 Euro an den Hamburger Umweltsenator Jens Kerstan.

Urbanes Grün ist ein prägendes Element unserer Städte und übernimmt vielfältige soziale, gesundheitliche, wirtschaftliche, ökologische und klimatische Funktionen. FOTO: PIXABAY/lemonadesoflife
Urbanes Grün ist ein prägendes Element unserer Städte und übernimmt vielfältige soziale, gesundheitliche, wirtschaftliche, ökologische und klimatische Funktionen. FOTO: PIXABAY/lemonadesoflife

Mit dem Modellvorhaben „Bau nie ohne! Urbanes Grün in allen Dimensionen“ wird die Stadt Hamburg untersuchen, wie Elemente einer grünen Infrastruktur mit vorhandenen baulichen Strukturen verknüpft werden können. Der Schwerpunkt wird auf der Entwicklung einer Fassadenbegrünungsstrategie und Maßnahmen zu deren Umsetzung liegen. Die Fassadenbegrünung ergänzt das Netzwerk an Grünflächen zu ebener Erde und den begrünten Dachflächen. Zusammen mit der 2014 gestarteten Hamburger Gründachstrategie entwickelt Hamburg somit eine umfassende Strategie für Bauwerksbegrünung.

Forschungsprojekt „Green Urban Labs“

Grün in der Stadt ist ein Schwerpunktthema des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Am 8. Mai 2017 hat Bundesbauministerin Hendricks das Weißbuch „Stadtgrün“ vorgestellt, das in zehn Handlungsfeldern konkrete Maßnahmen und Handlungsempfehlungen des Bundes für die Sicherung und Qualifizierung von Grün- und Freiflächen enthält. Eine Maßnahme ist das Forschungsprojekt „Green Urban Labs“ im Forschungsprogramm „Experimenteller Wohnungs- und Städtebau“, bei dem zwölf Modellkommunen neue Formen für mehr Grün in den  Städten erproben.

Hendricks: „Mit der Begrünung von Bauwerksfassaden und Dächern können wir die Folgen des Klimawandels wie Hitze und Starkregen, aber auch Beeinträchtigungen durch Feinstaub und Lärm mindern. Die Fassadenbegrünungsstrategie für Hamburg wird einen positiven Beitrag für ein besseres Stadtklima und zum Gesundheitsschutz der Bewohnerinnen und Bewohner leisten.“

Lesen Sie auch:
Wettbewerb „Zukunftsbilder einer grünen Stadt – Grün auf engem Raum“ 
Landschaftsplanung ist Teil der neuen Urbanität

SCHWERPUNKT "URBANES GRÜN" in der Ausgabe 05/2017 der IVV immobilien vermieten & verwalten

Weiterführende Links:
http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/FP/ExWoSt/Forschungsfelder/2016/g...

Wenn Einigkeit zwischen Vermieter und Mieter besteht, dass das Mietverhältnis vorzeitig beendet werden soll, z.B. weil das Mietverhältnis zerrüttet oder der Vermieter eine leere Wohnung verkaufen möchte, bietet eine Aufhebungsvereinbarung einen geeigneten...
Printer Friendly, PDF & Email
30.7.2021
Preis für Fassadenbegrünung in Wien
Die nachträglich begrünte Fassade in der Wiener Hannovergasse ist etwas Besonderes: Hier wurden verschiedenste Formen der Fassadenbegrünung eingesetzt und zudem mit Informationstafeln, die die...
13.1.2020
Versiegelung und Regenwasser-Management
Immer mehr und älter werdende Menschen zieht es in die Städte. Und sie möchten dennoch erreichbares lebendiges Grün, das Lebensqualität, Naturerlebnisse, Verschattung und Kühlung bringt. Was liegt im...
13.7.2020
Wohneigentümergemeinschaften
Pflanzen an der Fassade sehen nicht nur schön aus, sondern schützen die Wohnungen dahinter auch vor Wärme. Die Begrünung von Fassaden kann als sommerlicher Hitzeschutz dienen. Welche Möglichkeiten es...
23.11.2020
Der Gebäudebegrünungsmarkt wächst und spiegelt sich in einer Vielzahl an Projekten wieder. Im Zuge der Klimaanpassungsmaßnahmen spielen Dach- und Fassadenbegrünungen eine große Rolle, vor allem in den...
22.3.2019
BVI und Hochschule entwickeln Online-Fernstudium
Ausbilden, ausbilden, ausbilden und das Image der Branche attraktiver machen – der BVI hat eine breite Initiative gestartet und stellt auf dem Deutschen Immobilien Verwalter Kongress im Mai zwei neue...
9.12.2019
Bundestag stärkt Genossenschaften
Wer in einer Genossenschaft gemeinsam baut oder kauft, kann in Zukunft mit der Unterstützung des Bundes rechnen. 2020 wird der Erwerb von Anteilen an einer Wohnungsgenossenschaft für selbstgenutzten...