Zu spät gebaut?

1167
Bild: Vaceslav Romanov/stock.adobe.com
Bild: Vaceslav Romanov/stock.adobe.com

Bekommt der Bauherr einer Immobilie vom Bauträger einen exakten Fertigstellungsplan, kann er vom Bauvertrag zurücktreten und sämtliche Kosten erstattet verlangen, wenn der Termin erheblich überschritten wird.

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zu spät gebaut?
5.12.2018
Neues Quartier in Berlin-Spandau
Die landeseigenen berliner Wohnungsbauunternehmen Gewobag und WBM errichten unter der gemeinsamen Dachmarke „Waterkant Berlin“ rund 2.500 Wohneinheiten sowie Nahversorgungseinrichtungen und...
5.12.2019
Wohnungsneubau 2012 bis 2018
In den zurückliegenden Jahren hat der Wohnungsneubau einen beachtlichen Aufschwung genommen – das Ergebnis reicht aber bei Weitem nicht aus für einen Ausgleich des Marktes. Unser Statistikexperte...
7.12.2020
Im historischen Kern der Brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam soll rund um das Areal am Alten Markt ein lebendiges und gemischt genutztes Quartier entwickelt werden. Im Rahmen der Konzeptvergabe...
30.7.2019
Nach dem Ende des Vertragsverhältnisses müssen Mieter zwingend die Schlüssel zu ihrem Objekt an den Eigentümer zurückgeben. Das dürfte auch jedem Betroffenen bewusst sein. Doch immer wieder kommt es...
29.7.2020
BIM-Objekte für die Immobilienbewirtschaftung
BIM-Modelle bestehen aus BIM-Objekten. Das sind digitale Entsprechungen realer Bauprodukte. Sie kennen ihre Eigenschaften, Wartungsintervalle und Ersatzteilnummern. Das bietet für den Betrieb von...
3.9.2020
Stiftung engagiert für Erlangen
In Erlangen hat die Joseph-Stiftung am 28. August Richtfest für ein Bauvorhaben mit 66 Mietwohnungen, einer Kindertagesstätte und mehreren Gewerbeeinheiten gefeiert. Dieses Projekt ist erst der Anfang...