Ein Quartier entsteht - Vier Wohnungsunternehmen arbeiten zusammen

Auf sieben Baufeldern entstehen neue Wohngebäude und 213 Wohnungen. Das Antlitz der Balthasar-Neumann-Straße in Stuttgart-Freiberg ändert sich komplett.

So sieht eines der vielen neuen Wohngebäude im Stadtteil Stuttgart-Freiberg aus. Bis die ganze Straße schön aussieht und Mieter:innen und Bewohner:innen einziehen können, vergeht noch einige Zeit. FOTO: Sebastian Bullinger
So sieht eines der vielen neuen Wohngebäude im Stadtteil Stuttgart-Freiberg aus. Bis die ganze Straße schön aussieht und Mieter:innen und Bewohner:innen einziehen können, vergeht noch einige Zeit. FOTO: Sebastian Bullinger

Hier wird dringend benötigter, preiswerter Wohnraum geschaffen

Das neue Quartier erhält geförderte und frei finanzierte Mietwohnungen für Familien, Paare und Singles, barrierefreie geförderte Seniorenwohnungen und Eigentumswohnungen für junge Familien. Außerdem soll es eine Arztpraxis und eine Kindertagesstätte geben. Geschätzt werden 600 neue Bewohner:innen das Quartier bereichern.

Einst säumten einst Garagenhöfe und Brachflächen die Balthasar-Neumann-Straße. Durch die Neugestaltung soll der Standort städtebaulich aufgewertet werden. Das Besondere daran: Vier Wohnungsunternehmen arbeiten auf Augenhöhe und Hand in Hand – so soll möglichst ein heterogenes Quartier entstehen. Diese sind: Der Bau- und WohnungsVerein Stuttgart, die Baugenossenschaft Münster a. N. eG, Neues Heim – Die Baugenossenschaft eG und die Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH.

Bau- und Wohnungsverein Stuttgart

Der Bau- und WohnungsVerein Stuttgart (BWV) ist das älteste Wohnungsunternehmen in der Landeshauptstadt Stuttgart mit rd. 4.800 Wohnungen. Über 150 Jahre nach der Gründung des Vereins sind viele Ideen und Visionen Eduard Pfeiffers Realität geworden. Für den BWV bleibt es die Hauptaufgabe, guten, bezahlbaren Wohn-raum zu schaffen sowie das Wohnumfeld attraktiv zu gestalten und ein dauerhaftes, selbstbestimmtes Wohnen in einer starken Ge-meinschaft zu ermöglichen. So auch in Stuttgart-Freiberg, wo aktuell in der Balthasar-Neumann-Straße 10- 12 auf 2.394 Quadratmetern 31 Mietwohnungen entstehen.

Die Fertigstellungen der einzelnen Baufelder finden zu unterschiedlichen Zeitpunkten statt. Das letzte (Balthasar-Neumann-Straße 2A-C) soll voraussichtlich im Herbst 2024 fertig sein.

Baugenossenschaft Münster a.N. eG

Seit 1966 ist die Baugenossenschaft Münster a.N. eG in Stuttgart-Freiberg und der Balthasar-Neumann-Straße vertreten. Die 31 Neubauwohnungen grenzen direkt an den Bestand an und erweitern das Portfolio der Genossenschaft auf 672 Wohnungen. Michael J. Rosenberg-Pohl, Geschäftsführender Vorstand der Baugenossenschaft Münster a.N. eG berichtet: „Der Neubau in der Balthasar-Neumann-Str. 14+16 ist ein weiterer Meilenstein in unserer Nachhaltigkeitsstrategie unseren Wohnungsbestand Klimaneutral umzu-strukturieren und als Genossenschaft weiter zu wachsen. Wir haben in der Auswahl der Baustoffe und im Energiekonzept speziell darauf geachtet ein ressourcenschonendes und energiesparendes Gebäude zu errichten. Die neuen Bewohner werden dies in Ihrer Ne-benkostenabrechnung sehen!“

Neues Heim – Die Baugenossenschaft eG

Nachbarschaften, die ein lebenslanges Wohnen im Quartier ermöglichen und Bedarfe der Mitglieder von Beginn an mitdenken. Das ist das erklärte Ziel der Baugenossenschaft Neues Heim, die 53 Wohnungen sowie eine Arztpraxis und ein Beratungsbüro des Wohlfahrtswerks in Stuttgart-Freiberg umgesetzt hat. „Mit der Festigung sozialer Strukturen und der Steigerung des Wohnwerts in Stuttgart-Freiberg leisten die Beteiligten einen enormen Beitrag für den Stadtteil. Es gilt, diesen Beitrag in der Zukunft durch eine weiterführende Quartiersentwicklung mit neuen potenziellen Akteuren und sozialen Trägern auszubauen“, so Rüdiger Maier, Vorstandsvorsitzender der Neues Heim – Die Baugenossenschaft eG.

Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH

Mit über 19.000 Wohnungen im Bestand zählt die SWSG zu den größten kommunalen, wirtschaftlich starken Wohnungsunternehmen in Deutschland. In der Balthasar-Neumann-Straße schafft die städtische Tochter mit gleich vier Bauprojekten knapp 100 neue Wohnungen. Ein Großteil der Wohnungen ist öffentlich gefördert, hinzu kommen barrierefreie und speziell für Senior:innen ausgestattete Wohnungen sowie Wohnungen mit großzügigen Grundrissen für Familien und Eigentumswohnungen.

Jürgen Oelschläger, Vorstand des Bau- und WohnungsVerein Stuttgart lobte den gelungenen Dreiklang von architektonischer Vielfalt, nachbarschaftlicher Zusammengehörigkeit und preiswertem Wohnen. "Ein Gewinn für alle Bewohnerinnen und Bewohner im Viertel.“

Quelle: Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH (SWSG)

Wenn der Mieter gegen Pflichten im Mietverhältnis verstößt - beispielsweise unerlaubt untervermietet oder unpünktlich zahlt oder andere Mieter durch Lärm stört- und diese Störungen auch nicht einstellt, obwohl Sie ihn abgemahnt haben, kann es sinnvoll sein, das...
Printer Friendly, PDF & Email
19.10.2023
Eines der größten Wohnbauprojekten in Stuttgart entsteht zurzeit an der Böckinger Straße. Hier baut die Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft (SWSG) rund 400 Wohnungen.
1.11.2023
Ein besonderes Quartier: Das Neubauprojekt der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH (SWSG) am Prießnitzweg wurde aus Holzmodulen errichtet und besitzt die Energieklasse 40 Plus. Es...
24.7.2023
Pilotprojekt von HANSA und SWSG
Wie viel Wasser und Energie lässt sich durch den Einsatz wassersparender Armaturen, die in Echtzeit Verbrauchsinformationen anzeigen, einsparen? Ergebnisse soll ein Praxistest in 80 Mietwohnungen in...
6.2.2023
Flucht aus der Ukraine
Rund 1,1 Millionen Menschen mit ukrainischer Staatsangehörigkeit lebten Ende September 2022 in Deutschland. Fanden sich die Kriegsflüchtlinge zunächst vor allem in den Städten Ostdeutschlands ein, so...
19.7.2021
Energie-Masterplan „Überlingen 2020/2050“
Über klima- oder CO2-neutrales Bauen wird viel gesprochen. Aber wie geht das? Im Einfamilienhausbau wird oft die Kraft der Sonne genutzt, effizient gedämmt und gezielt gelüftet. Im klassischen...
15.7.2021
Reallabor Wohnen
Das ist eine Herausforderung: In einem in die Jahre gekommenen Nachkriegsquartier soll bezahlbarer und bedarfsgerechter Wohnraum entstehen. Dieser Aufgabe stellen sich die beiden Genossenschaften...