Wohnplätze in Berlin

Faires Wohnungsangebot für Studierende

Berlin ist und bleibt ein Magnet für junge Menschen. Das landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Gewobag schafft dringend benötigte Wohnangebote für Studierende und Auszubildende im gesamten Stadtgebiet. Im Berliner Bezirk Moabit entstehen zurzeit 100 Apartments für Studierende.

Hier in der Bremer Str. werden Mitte Oktober pünktlich zu Beginn der neuen Vorlesungszeit Studierende und Auszubildende in die 66 Wohngruppen mit insgesamt 100 Wohnplätzen einziehen. BILD: HAAS ARCHITEKTEN
Hier in der Bremer Str. werden Mitte Oktober pünktlich zu Beginn der neuen Vorlesungszeit Studierende und Auszubildende in die 66 Wohngruppen mit insgesamt 100 Wohnplätzen einziehen. BILD: HAAS ARCHITEKTEN

Moderne Wohnplätze in innerstädtischer Lage

Auf einem Moabiter Bestandsgrundstück mit aufwändig gestalteten Außenbereichen hat die Gewobag zwei Häuser mit insgesamt 66 Wohngruppen (100 Wohnplätze) errichtet:

In der Bremer Straße ist ein 7-geschossiges Gebäude als Vorderhaus und Wohngruppen mit 1-3 Apartments entstanden. BewohnerInnen größerer Wohngruppen teilen sich Küche und Sanitärbereiche. Es gibt 50 überdachte und 50 freistehende Fahrradstellplätze im Untergeschoss sowie im Außenbereich der Anlage. Zwei Gewerbeflächen im Erdgeschoss für den täglichen Bedarf runden das Angebot ab.

Die insgesamt 44 Wohnungen des Gartenhauses verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse. 26 Wohngruppen sind barrierefrei gestaltet. Die Badezimmer sind mit Dusche, Waschtisch und WC ausgestattet.

Beide Gebäude zeichnen sich durch eine hohe Energieeffizienz gemäß KfW-55-Standard aus. Damit tragen sie zum Klimaschutz und niedrigeren Heiz- und Warmwasserkosten für die neuen BewohnerInnen bei.

In der Bremer Str. in Berlin-Moabit werden Mitte Oktober Studierende und Auszubildende in die 66 Wohngruppen mit insgesamt 100 Wohnplätzen einziehen. Die Studentenapartments unterteilen sich in ihrer Größe wie folgt: 39 1er-Wohngruppen haben Wohnflächen von 26 m² bis 32 m², 20 2er-Wohngruppen haben Wohnflächen von 50 m² und 7 3er-Wohngruppen weisen Wohnflächen von 77 m² bis 88 m² auf. Zu jeder Wohngruppe gehört eine Küche, es wird also insgesamt 66 Küchen geben. Ein Wohnplatz soll 420 Euro bruttowarm kosten.

Nach einem Beschluss des berliner Senats von 2015 sollen mindestens 5.000 zusätzliche Wohnplätze für studentisches Wohnen geschaffen werden, unter anderem von den landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften.

Quelle: Gewobag

Sie sind noch kein Abonnent? Dann informieren Sie sich über die vielen Vorteile, die Abonnenten genießen und profitieren Sie schon bald von unabhängigen Informationen, praktischen Tipps und Weiterbildungsangeboten. » Testen Sie IVV-PLUS+ 2 Monate kostenfrei inkl. unbegrenzten Zugriff auf alle Premium-Inhalte

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
15.4.2019
Gewobag Berlin
Knapp 200 Studierende können zukünftig in den Zwillingsbauten „Norderoog“ und „Süderoog“ der Amrumer Straße in Berlin-Wedding leben. Das Wohnkonzept der landeseigenen Gewobag sieht Einzelappartements...
30.7.2019
Fördernde Grundstückspolitik
Im Stadtteil St. Georgen, in unmittelbarer Nähe zur Lukas-Kirche, errichtet die Bauverein Breisgau eG in enger Abstimmung mit der Evangelischen Sozialstation Freiburg im Breisgau e.V. und der...
24.12.2019
Wohnungen für Pinguine im Spreewald
Das (Freizeit-) Bad mit Sauna und Wellness-Bereich "Spreewelten" ist eine Tochtergesellschaft der der WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH. In den Spreewelten wohnen 27 Pinguine und fühlen...
17.1.2019
Innovative Mietshäuser
Bereits im ersten Teil unserer Serie „Außergewöhnliches Wohnen“ haben wir eine Reihe spannende Objekte vorgestellt. Beispiele für ausgefallene Architektur oder ökologische Bauweise gibt es jedoch noch...
8.2.2021
Kräftige Neubauaktivitäten
Trotz schwieriger Rahmenbedingungen und Pandemie bilanziert die erste Freiburger Baugenossenschaft äußerst robust. Das Vorstandsduo mit Marc Ullrich und Jörg Straub melden ein beachtliches Wachstum...
29.11.2019
Wissenschaftsstandort Berlin
Der erste Spatenstich ist erfolgt, die Berlinovo Grundstücksentwicklungs GmbH (BGG) beginnt die Bautätigkeit für ein neues Wohngebäude für Studierende im berliner Bezirk Pankow.