Bürgschaft bei Herstellung von Gemeinschaftseigentum

Gericht: OLG
Urteil vom: 08.12.2011
Aktenzeichen: 9 U 61/11
Stadt: Karlsruhe

1106
Bild: Bits and Splits/stock.adobe.com
Bild: Bits and Splits/stock.adobe.com

Eine von einem Bauträger gestellte Bürgschaft, die Ansprüche einer WEG auf Herstellung eines bestimmten Teils des Gemeinschaftseigentums sichern soll, ist gegenstandslos, wenn die WEG selbst gar keine eigenen Ansprüche auf Herstellung dieses Teils des Gemeinschaftseigentums hat.

Dieser Beitrag steht als PDF-Datei zur Verfügung.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Bürgschaft bei Herstellung von Gemeinschaftseigentum
9.7.2020
Fassadenbegrünung
8.10.2019
Bund-Länder-Kommission legt Reformvorschläge vor
Eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe hat seit Juni 2018 den Reformbedarf des Wohnungseigentumsgesetzes geprüft. Jetzt wurde der Abschlussbericht vorgestellt, der als Grundlage für einen Gesetzentwurf dient...
18.12.2018
Haushaltsnahe Handwerkerleistungen sind außerhalb der Grundstücksgrenze eines Steuerpflichtigen in bestimmten Fällen nicht steuerlich absetzbar.
1.4.2021
Mängel am Gemeinschaftseigentum
1.4.2021
Gemeinschaftseigentum
4.2.2020
Smart Meter und der Schutz persönlicher Daten
Im Dezember wurde einem dritten Hersteller von Smart Meter Gateways im Bundeswirtschaftsministerium ein Sicherheitszertifikat ausgestellt. Damit darf das digitale Messgerät in den Markt gebracht...