Fremdenverkehrsbeiträge vom Wohnungseigentumsverwalter

Gericht: OVG
Urteil vom: 18.10.2012
Aktenzeichen: 9 LA 151/11
Stadt: Niedersachsen

1106
Bild: weerachai/stock.adobe.com
Bild: weerachai/stock.adobe.com

1. Ein Wohnungseigentumsverwalter einer Wohnungseigentumsanlage, die aus Ferienhäusern und Ferienwohnungen besteht, hat auch dann Fremdenverkehrsbeiträge zu entrichten, wenn er seinen Sitz nicht in derselben Gemeinde hat. 2. Für die Beitragspflicht des Wohnungseigentumsverwalters reicht es aus, dass seine Tätigkeit Bezug zum Fremdenverkehr aufweist und der Verwalter mittelbar wirtschaftliche Vorteile erzielt. Dies ist der Fall, wenn die Wohnungseigentümer ihr Sondereigentum zumindest teilweise an Touristen vermieten.

Dieser Beitrag steht als PDF-Datei zur Verfügung.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fremdenverkehrsbeiträge vom Wohnungseigentumsverwalter
5.6.2019
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, ob und unter welchen Voraussetzungen die kurzzeitige Vermietung von Eigentumswohnungen (z. B. an Feriengäste) auf der Grundlage einer sogenannten Öffnungsklausel...
29.7.2020
Parlamentarier sehen noch Änderungsbedarf
Der Bundestag hat die Reform des Wohnungseigentumsgesetzes nun doch nicht vor der Sommerpause verabschiedet. Nach der Anhörung im Rechtsausschuss des Bundestages Ende Mai haben Abgeordnete von CDU/CSU...
2.12.2020
Aufgrund der mit der Covid-19-Pandemie verbundenen Kontaktbeschränkungen und Kontaktverbote waren seit dem Frühjahr 2020 Wohnungseigentümerversammlungen nur eingeschränkt oder gar nicht zulässig und...
4.5.2021
Im Wohnungseigentum: