Kündigung wegen fehlender Geschäftsgrundlage

Gericht: Kammergericht
Urteil vom: 14.07.2014
Aktenzeichen: 8 U 140/13
Stadt: Berlin

1106
Bild: Bild: rcfotostock/stock.adobe.com
Bild: Bild: rcfotostock/stock.adobe.com

Auch der Vermieter kann den Mietvertrag außerordentlich kündigen, wenn der Mieter wegen fehlender behördlicher Erlaubnis das Mietobjekt nicht vertragsgemäß nutzen kann.

Dieser Beitrag steht als PDF-Datei zur Verfügung.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Kündigung wegen fehlender Geschäftsgrundlage
7.4.2020
Reicht es als Verwalter nur bestellt zu sein, oder muss ein Verwaltervertrag abgeschlossen werden? Wenn ja, was muss drinstehen? Die endlose Diskussion um den Verwaltervertrag scheut jeder Verwalter...
8.10.2019
Wohnen, Lernen, Arbeiten – wie Schwäbisch Gmünd mit Einwanderern arbeitet
Willkommen – und wie weiter? Wohnung, Arbeit, Wohlfühlen. Wie schafft das zum Beispiel Schwäbisch Gmünd mit Stadtbewohnern aus rund 140 Nationen?