Mängel am Gemeinschaftseigentum

Gericht: BGH
Urteil vom: 06.03.2014
Aktenzeichen: VII ZR 266/13

1106
Bild: natali_mis/stock.adobe.com
Bild: natali_mis/stock.adobe.com

1. Hat eine Wohnungseigentümergemeinschaft durch Beschluss die Ausübung gemeinschaftsbezogener Gewährleistungsrechte wegen Mängeln an der Bausubstanz an sich gezogen, ist die fristgebundene Aufforderung zur Beseitigung der betreffenden Mängel mit Ablehnungsandrohung seitens eines einzelnen Wohnungseigentümers unwirksam, wenn diese mit den Interessen der Wohnungseigentümergemeinschaft kollidiert. 2.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mängel am Gemeinschaftseigentum
1.4.2021
Gemeinschaftseigentum
1.4.2021
Mängel am Gemeinschaftseigentum
26.4.2022
Wohnungseigentumsgesetz
1.8.2022
Immobilien-Kaufrecht
Gebrauchte Immobilien werden regelmäßig unter Ausschluss der Sachmängelhaftung – sog. Gewährleistungsausschluss – verkauft. Nach § 444 BGB kann sich der Verkäufer auf einen solchen Haftungsausschluss...