Mietminderung bei Geweberaummietvertrag

Gericht: BGH
Urteil vom: 26.09.2012
Aktenzeichen: XII ZR 122/11

1106
Bild: M. Eisinger
Bild: M. Eisinger

1. Der Mieter von Gewerberaum hat ohne eine entsprechende vertragliche Regelung grundsätzlich keinen Anspruch gegenüber seinem Vermieter, dass in der Gewerbeimmobilie während der Mietzeit ein bestimmter „Mietermix“ oder ein bestimmtes „Mieterniveau“ erhalten bleibt. 2. Der Vermieter ist verpfl ichtet, den Mieter vor Störungen durch andere Mieter in der Gewerbeimmobilie zu bewahren, die die Gebrauchstauglichkeit der Gewerbeimmobilie mehr als nur unerheblich beeinträchtigen. 3.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mietminderung bei Geweberaummietvertrag
4.2.2020
Gewerbe- und Wohneinheiten sind getrennt abzurechnen
Seit 2004 dürfen Vermieter die Grundsteuer vermieteter Immobilien auf ihre Mieter umlegen. Dass Vermieter sie künftig selbst tragen müssen, ist trotz entsprechender Bestrebungen nicht zu erwarten...
5.6.2020
Nachhaltigkeit
In München wurden die Gebäude einer ehemaligen Sektkellerei zu modernen Büros aufgewertet. Für die Aufstockung und die Verstärkung alter Gebäudeteile kam Recycling-Beton zum Einsatz. Diese Art der...
29.1.2021
Editorial
2.12.2020
Holzbauweise
Der auf Naturmaterialien ausgerichtete Hersteller von Matratzenund Massivholzmöbeln allnatura hat eine neue Firmenzentrale für 70 Mitarbeiter komplett aus Holz errichtet.
29.7.2021
Immobilien-Verwalter mit Herz für Pflege
Die Palm-Stiftung mehrt ihr Kapital durch Immobiliengeschäfte. Gewinne aus der Vermietung von Apotheken und Arztpraxen fließen in den Erhalt von Denkmälern, in den Bau von Gesundheits- und...