Schriftformheilungsklausel bindet späteren Erwerber nicht

Gericht: OLG
Urteil vom: 29.11.2012
Aktenzeichen: 10 U 34/12
Stadt: Düsseldorf

1106
Bild: makibestphoto/stock.adobe.com
Bild: makibestphoto/stock.adobe.com

Die in einem gewerblichen Mietvertrag enthaltene Verpflichtung der Vertragsparteien, Verstöße gegen das Schriftformerfordernis des § 550 BGB zu heilen, bindet den Erwerber eines Grundstückes nicht.

Dieser Beitrag steht als PDF-Datei zur Verfügung.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Schriftformheilungsklausel bindet späteren Erwerber nicht
3.9.2020
Stiftung engagiert für Erlangen
In Erlangen hat die Joseph-Stiftung am 28. August Richtfest für ein Bauvorhaben mit 66 Mietwohnungen, einer Kindertagesstätte und mehreren Gewerbeeinheiten gefeiert. Dieses Projekt ist erst der Anfang...
2.12.2020
Digitale Kommunikation
Die Kommunikation mit Mietern und Wohnungseigentümern zählt zu den wichtigsten Elementen in der Tätigkeit der Hausverwaltung. Benjamin Kastner vom Software-Hersteller HausPerfekt macht sich Gedanken...
30.1.2020
Die Suche und Einarbeitung neuer Mitarbeiter ist teuer. Vorhandene Kollegen an das Unternehmen zu binden ist „harte Arbeit“. Jeder Personalabteilung in einem Unternehmen sollte aber in das Finden und...
11.4.2019
Weiterbildung für Immobilienverwalter
Heutzutage muss sich geradezu das Unternehmen beim Mitarbeiter bewerben. Es ist schwer an geeignetes Personal zu kommen und es ist eine Herausforderung, gute Mitarbeiter im Unternehmen zu halten...