Rostock braucht mehr Wohnraum

Immer mehr Menschen zieht es nach Rostock, die Hansestadt braucht mehr Wohnraum. Darum baut die WIRO neu. Bis 2018 entstehen auf der Holzhalbinsel 180 Mietwohnungen, 65 bis 135 Quadratmeter groß, mit Wasserblick. Schiffe und Entengeschnatter auf der Warnow, Theater im Stadthafen, Kirchen und Kunstnächte in der Altstadt: Im »InselQuartier« leben, heißt Wohnen am Wasser – mitten in der Stadt. Idyllisch und urban zugleich.

BILD: WIRO
BILD: WIRO

Wer auf alten Rostocker Stadtplänen sucht, kann die Holzhalbinsel nicht finden. Denn die Fläche ist erst vor rund 100 Jahren aufgeschüttet worden. Über Jahrzehnte wurde sie gewerblich genutzt. Dort befanden sich zu DDR-Zeiten der Holzhandel (nach der Privatisierung Teil der Klöpfer Holz-Gruppe) sowie Lagerhallen, später auch ein Baumarkt.

Der Spartenstich war im Juli, mindestens 350 Arbeiter und mehr als 30 Firmen sind hier beschäftigt, so der Bauleiter Frank Bruschke-Marsiletti. Beim InselQuartier haben sich die Architekten von der steifen Brise anstecken lassen, die gelegentlich im Rostocker Stadthafen weht – zum Beispiel bei der einzigartigen, geschwungenen Dachlandschaft.Auf den Glaselementen wiegt sich Standhafer im Wind und die geplanten Außenanlagen erinnern an Dünen. Durch den großen Grundrissmix ist wohl für jeden das Passende dabei – die Palette reicht von 2-Raum-Wohnungen mit 55 bis 75 Quadratmeter bis zu 4-Raum-Wohnungen mit bis zu 135 Quadratmeter.

 

Weiterführende Links:
https://www.wiro.de/inselquartier.html
www.wiro.de

Ein wichtiger Schritt bei der Aufteilung eines Mehrfamilienhauses in Wohnungseigentum ist die Gestaltung der Teilungserklärung. Die Teilungserklärung enthält nicht nur die eigentliche Aufteilung in Sonder- und Gemeinschaftseigentum, sondern gestaltet auch nach der...
Printer Friendly, PDF & Email
29.3.2018
Zukunftshaus in Dresden
Im Juli vergangenen Jahres startete die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG den Bau des Mehrfamilienhauses in der Dresdener Haydnstraße 17. Es soll ein zukunftsfähiges Wohnhaus werden, das mit einer...
23.10.2018
Neue Wohnungen für Berlin
Es soll der bisher höchste Neubau einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft werden. Es soll 64 Meter hoch werden mit 22 Geschosse. Die Hälfte der 390 Wohnungen soll gefördert sein. Die Durchführung...
8.11.2019
Schwerpunkt: Bezahlbarer Wohnraum
Für das Jahr 2020 plant das Chemnitzer Wohnungsunternehmen GGG mit Investitionen von fast 41 Mio. Euro in seinen 25.000 Wohnungen umfassenden Immobilienbestand.
1.6.2020
WohnBau Frankfurt (Oder) eG
Die Wohnungsbaugenossenschaft Frankfurt (Oder) eG zählt mit einem Bestand von 6.654 Wohnungen und 96 Gewerberäumen zu den bedeutendsten Vermietern der Stadt Frankfurt (Oder).
24.9.2019
Gemeinschaftliches Wohnen in Rostock
Einge Wohnungsgesellschaften haben verstanden, dass der demografische Wandel Seiten an sich hat, die bewältigt werden müssen. Ältere Mieter wohnen oft in (zu) großen Wohnungen und sind nicht gerne...
26.3.2019
Bauvorhaben
Drei große Bauvorhaben mit einer Gesamtinvestition von 15 Millionen Euro plant die WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH aktuell. Das spannendste Projekt soll am Rande der Lübbenauer Altstadt...