Kooperationsvertrag unterzeichnet

Sächsische Genossenschaften sind Hauptsponsor der Landesjugendspiele

Die beiden Vorsitzenden des Marketingverbundes der Wohnungsbaugenossenschaften Sachsen, Falk Kühn-Meisegeier und Daniel Kästner unterzeichneten den Kooperationsvertrag mit dem Landessportbund Sachsen e. V.

Daniel Kästner (li.), Christian Dahms (Landessportbund Sachsen) und Falk Kühn-Meisegeier bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: VSWG
Daniel Kästner (li.), Christian Dahms (Landessportbund Sachsen) und Falk Kühn-Meisegeier bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: VSWG

Damit sind die Genossenschaften ab sofort Partner des Landessportbundes Sachsen und neuer Hauptsponsor der Landesjugendspiele im Sommer 2019 und im Winter 2020. Der 2011 gegründete Marketingverbund der Wohnungsbaugenossenschaften in Sachsen verfügt inzwischen über 28 Mitglieder, die sich als traditionsreiche und langfristig vor Ort agierende Anbieter von Wohnungen präsentieren. Er sieht seine Aufgabe darin, mit dem Logo des „Klötzchenhauses“ die Vorteile und Qualitäten des genossenschaftlichen Wohnens einer breiten Öffentlichkeit durch eine Vielzahl von Marketingmaßnahmen bekannt zu machen.

„Auch wenn die 28 Wohnungsgenossenschaften unseres Marketingverbundes bereits regional für den Breitensport und andere Vereine aktiv sind, freuen wir uns, nun als Hauptsponsor der Landesjugendspiele im Freistaat Sachsen die Jugend zu unterstützen. Denn langfristig gesehen sind diese jungen Leute unsere neuen potentiellen Mitglieder, sobald sie ihre erste Wohnung suchen“, betonten die beiden Vorsitzenden des Marketingverbundes.

Über den Marketingverbund

Um das genossenschaftliche Wohnen noch bekannter zu machen, wurde im Jahr 2006 die Marketinginitiative der Wohnungsbaugenossenschaften Deutschland gegründet. Unter dem Siegel des "Bauklötzchenhauses" haben sich in Deutschland mittlerweile über 400 Genossenschaften mit mehr als 800.000 Wohnungen zusammengeschlossen. Gemeinsam arbeiten sie daran, die Marke "Wohnungsbaugenossenschaften" zu stärken. Der Marketingverbund der Wohnungsbaugenossenschaften in Sachsen wurde im Mai 2011 als ein Verbund von derzeit 43 regionalen Verbünden der deutschlandweiten Initiative ins Leben gerufen. Unter dem sächsischen "Bauklötzchenhaus" haben sich mittlerweile 28 Genossenschaften mit mehr als 55.000 Wohnungen im Freistaat zusammengeschlossen, um gemeinsam über die Vorzüge des genossenschaftlichen Wohnens zu informieren und Projekte voranzubringen.

Einer der häufigsten Streitpunkte zwischen Vermieter und Mieter ist die alljährliche Betriebskostenabrechnung. Hier werden von den Vermietern häufig schon bei der Gestaltung kleine, aber oft folgenschwere Fehler gemacht. Die Erfahrung zeigt, dass oft ein...
Printer Friendly, PDF & Email
4.6.2020
Besonders in Metropolregionen wie dem Rhein-Main-Gebiet ist bezahlbarer Wohnraum knapp. In der Beseitigung dieses Notstandes hat die Protectum eG seit ihrer Gründung im Jahr 1997 ihre Mission gefunden...
17.1.2022
Die Mülheimer Wohnungsbaugenossenschaft (MWB) errichtet ein Mehrparteienhaus nach den Wünschen der alternativen Wohngruppe WohnSinn e.V., die in dem zukünftigen Mietshaus eine intensive Nachbarschaft...
7.8.2020
Geschäftsbericht des Altonaer Spar- und Bauvereins
Der Altonaer Spar- und Bauverein legt den Geschäftsbericht für das Jahr 2019 vor. Das vergangene Jahr war geprägt durch drei große Modernisierungsprojekte und die Fortführung der umfangreichen...
15.6.2020
Wohnraum in Berlin
Im Berliner Bezirk Neukölln, nahe des Tempelhofer Feldes, hat die Genossenschaft Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin eG den Häuserblock Leinestraße 28-36 / Oderstraße 28-29 gekauft. Damit werden die 164...
11.3.2020
Die oberfränkische Stadt Bayreuth steht für einen lebendigen und aufstrebenden Wirtschafts-, Kongress- und Universitätsstandort und bietet eine gute Lebensqualität. Im Stadtteil St. Georgen entsteht...
8.10.2021
Gute Wohnbedingungen und starke Quartiere
Die soziale Wohnungswirtschaft in Brandenburg hat bei Stadtentwicklung, gutem Wohnen, Bewältigung des demografischen Wandels und Klimaschutz eine Schlüsselrolle inne. Mit Investitionen in den Bestand...