Kooperationsvertrag unterzeichnet

Sächsische Genossenschaften sind Hauptsponsor der Landesjugendspiele

Die beiden Vorsitzenden des Marketingverbundes der Wohnungsbaugenossenschaften Sachsen, Falk Kühn-Meisegeier und Daniel Kästner unterzeichneten den Kooperationsvertrag mit dem Landessportbund Sachsen e. V.

Daniel Kästner (li.), Christian Dahms (Landessportbund Sachsen) und Falk Kühn-Meisegeier bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: VSWG
Daniel Kästner (li.), Christian Dahms (Landessportbund Sachsen) und Falk Kühn-Meisegeier bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: VSWG

Damit sind die Genossenschaften ab sofort Partner des Landessportbundes Sachsen und neuer Hauptsponsor der Landesjugendspiele im Sommer 2019 und im Winter 2020. Der 2011 gegründete Marketingverbund der Wohnungsbaugenossenschaften in Sachsen verfügt inzwischen über 28 Mitglieder, die sich als traditionsreiche und langfristig vor Ort agierende Anbieter von Wohnungen präsentieren. Er sieht seine Aufgabe darin, mit dem Logo des „Klötzchenhauses“ die Vorteile und Qualitäten des genossenschaftlichen Wohnens einer breiten Öffentlichkeit durch eine Vielzahl von Marketingmaßnahmen bekannt zu machen.

„Auch wenn die 28 Wohnungsgenossenschaften unseres Marketingverbundes bereits regional für den Breitensport und andere Vereine aktiv sind, freuen wir uns, nun als Hauptsponsor der Landesjugendspiele im Freistaat Sachsen die Jugend zu unterstützen. Denn langfristig gesehen sind diese jungen Leute unsere neuen potentiellen Mitglieder, sobald sie ihre erste Wohnung suchen“, betonten die beiden Vorsitzenden des Marketingverbundes.

Über den Marketingverbund

Um das genossenschaftliche Wohnen noch bekannter zu machen, wurde im Jahr 2006 die Marketinginitiative der Wohnungsbaugenossenschaften Deutschland gegründet. Unter dem Siegel des "Bauklötzchenhauses" haben sich in Deutschland mittlerweile über 400 Genossenschaften mit mehr als 800.000 Wohnungen zusammengeschlossen. Gemeinsam arbeiten sie daran, die Marke "Wohnungsbaugenossenschaften" zu stärken. Der Marketingverbund der Wohnungsbaugenossenschaften in Sachsen wurde im Mai 2011 als ein Verbund von derzeit 43 regionalen Verbünden der deutschlandweiten Initiative ins Leben gerufen. Unter dem sächsischen "Bauklötzchenhaus" haben sich mittlerweile 28 Genossenschaften mit mehr als 55.000 Wohnungen im Freistaat zusammengeschlossen, um gemeinsam über die Vorzüge des genossenschaftlichen Wohnens zu informieren und Projekte voranzubringen.

Kündigt der Mieter das Gewerbemietverhältnis, bittet er oft um Bestätigung der Kündigung. Die Kündigungsbestätigung ist im Interesse beider Vertragsparteien, also auch des Vermieters. Das Beendigungsdatum wird dann noch einmal ausdrücklich genannt. Dieses Muster...
Printer Friendly, PDF & Email
24.6.2020
Die Zusammenarbeit zwischen Tele Columbus und der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft wird fortgesetzt. Im Rahmen einer Vertragsverlängerung bleibt Tele Columbus Versorger für Fernsehen, Telefon und...
17.1.2018
Wo man sich sehen lassen sollte
Die Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland, BID, veranstaltet am 18. Januar ihren Jahresempfang. Am 1. Februar laden der GdW und der Deutsche Genossenschafts- und Raiffeisenverband...
20.9.2018
Sanierung des Bestands
Die Häuser in der Friedrich-Naumann-Straße 21-27 und Bismarckstraße 60 und 62 in Delitzsch (Sachsen) wurden umfangreich saniert. Die aktuelle Investition beträgt 1,98 Millionen Euro. Insbesondere...
9.12.2019
Bundestag stärkt Genossenschaften
Wer in einer Genossenschaft gemeinsam baut oder kauft, kann in Zukunft mit der Unterstützung des Bundes rechnen. 2020 wird der Erwerb von Anteilen an einer Wohnungsgenossenschaft für selbstgenutzten...
20.2.2020
Bezahlbares Wohnen
Im badischen Städtchen Schallstadt entstehen 33 dauerhaft preisgedämpfte Genossenschaftswohnungen sowie eine Tagespflegeeinrichtung vom Caritasverband für den Landkreis Breisgau Hochschwarzwald e.V...
9.11.2018
Offen für die Digitalisierung
Die Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG, Leipzig, hat in kurzer Zeit einen enormen Arbeitsaufwand betrieben, um in allen Haustüren ihrer Bestände digitale Schließanlagen einzubauen: 1.400 Schlösser neu...