Tele Columbus erwirbt Glasfaser-Netzbetreiber

23.09.2014

Der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber, die Tele-Columbus-Gruppe, hat den Mönchengladbacher Netzbetreiber BIG MEDIENVERSORGUNG GmbH erworben.

Tele Columbus stärkt seine Position in Schwerpunktregionen. Foto: Fotolia/haywiremedia
Tele Columbus stärkt seine Position in Schwerpunktregionen. Foto: Fotolia/haywiremedia

Der Glasfaserspezialist der Netzebene 4 versorgt derzeit rund 12.700 angeschlossene Haushalte im Kerngebiet Nordrhein-Westfalen sowie in Baden-Württemberg und Berlin mit einem umfangreichen Fernsehangebot und wird seinen Bestand bis zum Jahresende auf Basis bereits vorliegender Vereinbarungen auf 16.400 Haushalte ausbauen.

Mit dem Erwerb erschließt sich Tele Columbus somit nicht nur den Zugriff auf ein leistungsstarkes Glasfasernetz, sondern auch neues Vermarktungspotenzial für die eigenen Internet- und Telefonieangebote und stärkt damit seine Präsenz in den westdeutschen Schwerpunktregionen.

Zukünftig können Kunden und Partner von BIG ergänzend zum TV-Angebot auch von den günstigen Telefon-Flatrates und superschnellen Internettarifen aus dem Hause Tele Columbus profitieren.

Erfahren Sie hier mehr!

Foto: Fotolia/haywiremedia

Suchbegriffe: FernsehangebotGlasfaserTele Columbus Gruppe

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Notstand: Es fehlen Pflegeimmobilien