VIP-Abend auf der bautec: kostengünstiges Wohnen und Bauen

16.02.2016

Am 16. Februar startete die bautec 2016, Internationale Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik in Berlin.  Im Anschluss an einen Rundgang mit Staatsekretär Gunther Adler, startet um 11 Uhr der Kongress des BMUB „Kostenbewusst Planen und Bauen – Wohnungsbau voranbringen“. Der VIP-Abend widmet sich mit der Frage „Wie kann Deutschland mindestens 350.000 Wohnungen im Jahr 2016 bauen?“ dem aktuellen Thema kostengünstiges Wohnen und Bauen.

FOTO: MESSE BERLIN GMBH

Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), sowie Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär für Bauen und Wohnen in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt des Landes Berlin, werden zu Beginn des Abends Ansprachen halten.

Die geladenen Gäste erwartet anschließend eine hochkarätig besetzte Diskussionsrunde mit Max Bögl, Gesellschafter der gleichnamigen Firmengruppe, Theresa Keilhacker, Vizepräsidentin Architektenkammer Berlin, Dipl. Ing. Kristina Jahn, Vorstand degewo AG, Erwin Taglieber, Präsident Deutscher Holzfertigbau-Verband e.V., sowie Florian Pronold und Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup. Moderiert wird  die Diskussion von Dr. Norbert Lehmann (ZDF).

Weitere Infos zur Messe bautec 2016:

Sonderschau zum Thema „Wohnungsbau: kostengünstig - schnell - nachhaltig“
IVV-Forum Quartierstrom-Projekte am 19. Februar 10 bis 12 Uhr, Halle 23 
Termin für Ihren Kalender bautec 16. bis 19. Februar 2016

► alle Termine auf der bautec 2016 (Rahmenprogramm)
 

Suchbegriffe: BMUBBauenWohnungsbaubautecwohnen

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Hamburger Wohnbaukasten