Wbg Nürnberg startet vier Neubauprojekte

09.08.2019

Im Rahmen des Wohnungsneubauprogramms sind in den letzten Wochen verschiedene Projekte der wbg Unternehmensgruppe begonnen worden.

Rendering eines Neubauprojekts der wbg Nürnberg
Rendering eines Neubauprojekts der wbg Nürnberg

10 Mio. Euro Investition in der Neusalzer Straße, Stadtteil Langwasser

36 Mietwohnungen entstehen auf einem ehemaligen Garagengrundstück und der Fläche eines benachbarten Gebäudes mit kleinteiligen Gewerbeflächen, die allesamt abgebrochen wurden. Von diesen neuen Wohnungen sind 18 gefördert nach den Richtlinien der Einkommensorientierten Förderung, mit einer Wohnfläche von rund 2 300 m². Zusätzlich entstehen ein SIGENA-Stützpunkt, vier weitere Gewerbeeinheiten und oberirdische Stellplätze. Das Investitionsvolumen beträgt rund 10 Mio. Euro.

Das Projekt ist Teil des Modellvorhabens „Effizient bauen, leistbar wohnen“ des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr.

Holz-Systembauweise in der Oskar-von-Miller-Straße

Auf einem ehemaligen Garagengrundstück wird ein Mehrfamilienhaus als Ergänzungsbau zur Mustersiedlung der „Deutschen Bauausstellung“ von 1949 errichtet. Als wbg Pilotprojekt in vorgefertigter Holz-Systembauweise wird das Bauvorhaben die aktuellen Entwicklungen im Wohnungsbau widerspiegeln sowie hohe Anforderungen an Wohnkomfort, den Wärme-, Schall- und Brandschutz erfüllen.

Hier entstehen 16 freifinanzierte 1- bis 5-Zimmer Mietwohnungen mit einer Wohnfläche von rund 1 100 m².

Der Einsatz von Geothermie in Verbindung mit einer hochgedämmten Gebäudehülle und einer Photovoltaik-Anlage unterstreichen den nachhaltigen Planungsansatz. Für Entwurf, Ausführungsplanung und Objektüberwachung zeichnet der wbg-Geschäftsbereich Architektur & Städtebau verantwortlich. Das Investitionsvolumen beträgt rund 5,2 Mio. Euro.

Sozialimmobilie in der Fuggerstraße, Stadtteil Sündersbühl

Im Auftrag der Stadt Nürnberg entsteht neben einem Bestandsgebäude der wbg Nürnberg eine Sozialimmobilie, bestehend aus 12 Mietwohnungen, Außenanlagen und einem Kinderspielplatz. Die Wohnungen werden nach Fertigstellung vom Sozialamt der Stadt Nürnberg belegt. Als Generalübernehmer für die Stahl-Systembauweise ist die Deutsche Industriebau Group, Lippstadt, tätig. Das Investitionsvolumen beträgt rund 2,5 Mio. Euro.

Sonderprogramms Wohnen der Stadt Nürnberg

Im Rahmen des Sonderprogramms Wohnen der Stadt Nürnberg wurde das Grundstück in die WBG Nürnberg Beteiligungs GmbH zum Zweck der Bebauung mit Mietwohnungen eingelegt. In der Neuburger Straße im Stadtteil Eibach entstehen in vier 3- bzw. 4- geschossigen Mehrfamilienhäusern 56 Miet-wohnungen, davon 28 als geförderte Wohnungen mit mittelbarer Belegung, die insgesamt über eine Wohnfläche von rund 3 600 m² verfügen.

Bei diesem Projekt werden die in Kooperation mit dem Büro Grabow + Hofmann Architekten, Nürnberg, entwickelten Typenhäuser in Massivbauweise realisiert. Die notwendige Energieeffizienz und eine geringere CO2 Emission werden durch die Nutzung von Erdwärme durch Geothermie erreicht. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 11 Mio. Euro.

Suchbegriffe: GeothermieHolz-Systembauweisewbg Nürnberg

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Was kann man gegen IT-Spionage und Sabotage tun?
SPECIAL: Die Zukunft der Messdienstleistungen, Messwesen-Wandel: Chancen und Perspektiven der Digitalisierung, Fernauslesbare Verbrauchszähler leasen statt kaufen