Ausgabe 9/2012

So schafft man günstigen Wohnraum

Es war Liebe auf den ersten Blick“, sagt Brigitte Sussmann zu ihrem Loft, das sie seit Anfang Oktober 2011 im ehemaligen Warenhaus am Anton-Saefkow-Platz bewohnt. „Als der Makler die Tür aufschloss und sich vor mir dieser weite, helle und hohe Raum auftat, da habe ich sofort gewusst: Das ist mein neues Zuhause“, so die 62-Jährige. Es war ihre 68. Wohnungsbesichtigung. Gleich in der Folgenacht habe sie dann intensiv an der Einrichtung ihres Lofts getüftelt. Wenige Tage später, am 01.10.2011, zog sie ein. Früher sei sie oft hier einkaufen gewesen, erzählt sie.Array

Magazin

  • Mikrozensus 2011: Jeder fünfte ­Deutsche wohnt allein
  • Dorfbewohner zieht es in die ­Großstadt
  • wbg Nürnberg schafft Niedrigenergiehaus im Bestand
  • Regierung tastet Verwalterberuf nicht an
  • Starkes Wachstum der Deutschen Wohnen AG

Wohnungswirtschaft

  • Singlewohnraum in Abrisskandidaten
  • Was zeichnet professionelle Immo­bilienverwalter aus?
  • Mieterzufriedenheit messen und ­managen
  • Bauverein Sarstedt im Clinch mit Energieversorger

Special Heizen

  • Hydraulischer Abgleich: Heizkörper im Gleichschritt
  • Verwalter erzeugt Wärme und Strom
  • Erdkörbe als Kollektoren für ­Wärmepumpen
  • Umweltwärme für das „Quartis Les Halles 2.0“
  • Dezentrale Energieversorgung in ­Magdeburg

Immobilien

  • Wohnungsbaugenehmigungen nach Regionen
  • IVV-Exkursion: Deutschlands größte Bestandsaufwertung

Modernisieren

  • Große Marktübersicht: Hausverwalter-Software
  • Systeme für das elektronische ­Dokumenten-Management
  • Serie „Nachträgliche Wärme­dämmung“: die vier Grundlagen
  • Serie: Grundstücksentwässerung, Teil 6
  • Legionellen-Untersuchung: So wird Trinkwasser analysiert

Recht

  • Kurz gefasst: Aktuelle Urteile im ­Überblick
  • Rückbaupflicht: Mieterwünsche nach Veränderung bilden die Ausnahme
  • Steuerrecht: Bundesländer blockieren Abschreibung

Forum

  • EBZ-Fernlehrgang „Immobilien­fachwirt“: Studienbrief 8
  • Produkte
  • Termine
  • Bücher

Inhalt dieser Ausgabe

§ 16 Abs. 3 WEG erlaubt nur die Änderung des Kostenverteilungsmaßstabes, nicht aber die Begründung einer eigenständigen Zahlungspflicht.

Premium

1. Eine Kreditaufnahme durch die Wohnungseigentümergemeinschaft entspricht nicht ordnungsgemäßer Verwaltung, wenn damit längerfristig planbare…

Premium

1. Auch bei Mängeln am Gemeinschaftseigentum stehen die Mängelansprüche gegen den Veräußerer (z. B. Bauträger) nur jedem Erwerber individuell zu.…

Premium

Ein Wohnungseigentümer hat keinen Anspruch darauf, dass in der über seiner Wohnung liegenden Wohnung ein vorhandener, die Mindestanforderungen…

Premium
Heute wohne sie dort, wo einst die Herrenschuhabteilung lag. „Meine Schwester ist überglückliche Neumieterin der ehemaligen Kurzwarenabteilung.“…
Frei

Die dreijährige Verjährungsfrist für Ansprüche auf Zahlung von Wohngeldvorschüssen beginnt mit dem Ende des Jahres, in dem die Vorschüsse fällig…

Premium

Sind Teilungserklärung und Aufteilungsplan hinsichtlich der Zugehörigkeit eines Raums zum Sondereigentum widersprüchlich, so entsteht kein…

Premium

Unsere Produkte

IVV-Complete

Genießen Sie alle Vorteile des Jahresbezugs von Print und Digital inkl. Geschenk. 10 Hefte IVV und IVV-Digital mit Zugang zu allen Premium-Inhalten auf der Website.

IVV-Complete-Test

Testen Sie alle Vorteile zwei Monate gratis. Zwei Ausgaben IVV und 60 Tage digitaler Zugang.

IVV-Complete Studenten

Genießen Sie alle Vorteile des Jahresbezugs von Print und Digital zum Vorteilspreis.