Per App ein direkter Kontakt zur Gewobag

Ab sofort können die MieterInnen der Berliner Wohnungsbaugesellschaft Gewobag alle Themen und Anfragen rund um ihr Mietverhältnis direkt und rund um die Uhr per App verwalten.

Berlins größtes Wohnungsunternehmen geht mit der Zeit und bietet eine Service-App für Mieter an. FOTO: PIXABAY/ MariusMB
Berlins größtes Wohnungsunternehmen geht mit der Zeit und bietet eine Service-App für Mieter an. FOTO: PIXABAY/ MariusMB

Neben der Website, dem Telefon und der Möglichkeit eine E-Mail zu schicken, steht mit der Service-App ein weiterer Kommunikationskanal für die Mieter zur Verfügung.

Die App ist kostenlos für iOS und Android-Geräte in den jeweiligen Google- und App-Stores erhältlich. Sie bietet eine Vielzahl an Funktionen. Schadensmeldungen oder Terminvorschläge können direkt übermittelt werden, persönliche Dokumente des Mietvertrages eingesehen und aktualisiert werden.

Das Formular-Center stellt zudem einen umfassenden Downloadbereich für Anträge und digitalen Versand zur Verfügung. Neuigkeiten und Tipps aus dem Kiez bieten informativen Mehrwert und sollen zukünftig das weitere Zusammenwachsen sozialer Quartiersstrukturen und Netzwerke unterstützen.

Die Gewobag zählt mit rund 70.000 Wohnungen und mehr als 120.000 MieterInnen zu den größten Immobilienunternehmen der Hauptstadt und bundesweit.

Weiterführende Links:
https://www.gewobag.de/

Grade bei oft langjährigen Gewerbemietverhältnissen ist es wichtig den Zustand der Mietsache bei der Übergabe an den Mieter und der Rückgabe an den Vermieter genauestens zu dokumentieren. Ein umfangreiches Protokoll hilft nicht nur häufig Streitigkeiten von vorn...
Printer Friendly, PDF & Email
12.9.2019
Interessenvertretung für Immobilienverwalter
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V., kurz VDIV Deutschland, lautet der neue Name des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV). Seit mehr als 30 Jahren vertritt der VDIV...
3.9.2018
Deutsche Wohnen stattet 3.000 Haushalte mit Assistenzsystem aus
Will es die Wirtschaft und wollen es die Mieter? Intelligente Systeme, die im Haus die Heizung oder das Licht steuern sind seit Jahren im Gespräch. Laut einer Umfrage von Bitkom Research meinen 57%...
3.8.2017
Beratung, Fachkompetenz und Produkte unter einem Dach
In Zwickau ist die ehemalige Schwimmhalle "Erlenbad" zu einem Smart Home Kompetenzzentrum ausgebaut worden. Das Ubineum dient als zentrale Anlaufstelle in allen Belangen rund um das Wohnen und Leben...
29.1.2018
Degewo-Neubau im Brunnenkiez
Innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings entstehen in Berlin Mitte 128 neue Mietwohnungen – rund ein Drittel der Wohnungen sind gefördert.
5.7.2019
400 neue Wohnungen
Die LEG baut in Köln-Höhenhaus rund 400 senioren- und familiengerechte Neubauwohnungen nach neuestem Wohnstandard und investiert dafür mehr als 80 Millionen Euro.
15.3.2017
Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) hat 24 ausgewählte "Nationale Projekte des Städtebaus 2017" bekannt gegeben. Sie werden mit rund 65 Millionen Euro gefördert.