Rekommunalisierung

Berlin kauft mehr als 2.000 Wohnungen zurück

Das Land Berlin kauft erneut mehr als 2.000 Wohnungen von der Deutsche Wohnen zurück. Die Wohnungen liegen in Spandau, Lichterfelde und Schöneberg und werden von der Degewo erworben.

Deutsche Wohnen Zentrale, Berlin
Deutsche Wohnen Zentrale, Berlin

Bei den jetzt erworbenen 2.150 Wohnungen handelt es sich um Bestände der alten Wohnungsbaugesellschaft GSW, die privatisiert wurde und von der Deutsche Wohnen später geschluckt wurde.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) sprach am Freitag von einer "guten Nachricht für die Mieterinnen und Mieter". Er betonte zugleich, dass keine Landesmittel fließen, da die Degewo den Rückkauf finanziell alleine trägt.

Zugleich kündigte der Regierende Bürgermeister an, dass die von ihm verfolgte Rückkaufstrategie fortgesetzt werde.

Bereits im September hatte die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Gewobag 6.000 Wohnungen in Spandau und Reinickendorf zurückgekauft. Kaufpreis damals waren 920 Millionen Euro.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Die degewo teilte mit, dass der Eigentümerwechsel keine Auswirkungen auf die Mietverhältnisse haben wird.

Weiterführende Links:
www.degewo.de

Dieses Muster bietet Ihnen nicht nur die übersichtliche Aufstellung der Betriebskosten nach der Betriebskostenverordnung, sondern umfasst umfangreiche Beispiele für weitere Kosten, die auf den Mieter im Mietvertrag umgelegt werden dürfen. Darüber hinaus enthält das...
Printer Friendly, PDF & Email
6.7.2021
Gute Nachrichten für Berlin: Ende 2021 werden die sechs landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften ihren Berliner Bestand auf rund 340.000 Wohnungen aufgestockt haben.
28.6.2022
In Berlin-Lichtenberg hat die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH in nur zwei Jahren Bauzeit einen Wohnturm hochgezogen, in dem viele Mieter:innen ein neues Zuhause finden. Der 64 Meter hohe...
28.9.2021
Volksbegehren „Deutsche Wohnen & Co enteignen“
Parallel zur Bundestagswahl und der Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses haben die Wähler in der Hauptstadt mit 56,4 Prozent für die Enteignung von großen Immobilienfirmen gestimmt. Dieser...
26.11.2019
Nach langer Planung
Gemeinsam mit einem Partner hat die Berliner Groth Gruppe 2012 im Südwesten Berlins das fast 100 ha große Grundstück in Lichterfelde Süd erworben und entwickelt seitdem zusammen mit dem Bezirk...
18.1.2021
Neubau in München
Die Gewofag will neue Wege beim Neubau bezahlbaren Wohnraums in München beschreiten. In Zusammenarbeit mit Büschl, einem Projektentwickler, sollen über 200 bezahlbare Wohnungen an der Truderinger...
1.2.2021
Im laufenden Jahr plant die GEWOFAG München die Fertigstellung von rund 840 Wohnungen. Das kommunale Wohnungsunternehmen nähert sich damit dem Wert aus dem Jahr 2019 an. Die für 2020 anvisierten...